Home Wirsingköpfle als Beilage

Wirsingköpfle als Beilage

Foto: Thomas Lammertz


Zubereitung:
Vier äußere Blätter eines Wirsingkopfes abschälen und die dicken Strünke entfernen. Die Blätter etwa 5 Minuten in Salzwasser abkochen bis sie zart werden. Dann in Eiswasser abschrecken und auf einem Küchentuch abtropfen lassen. Den restlichen Wirsingkopf halbieren, den Strunk entfernen. Die beiden Hälften des Wirsingkopfes in 1 cm große Würfel schneiden. Speck und Zwiebeln würfeln und mit der Butter in einem Topf anschwitzen. Die Wirsing-Würfel zugeben und unter Rühren schmoren lassen. Sahne angießen und weitere 6 bis 7 Minuten garen. Mit Salz, Pfeffer und gemahlenem Kümmel abschmecken. Mit Mehlschwitze abbinden bis eine cremige Konsistenz erreicht ist. Eine Suppenkelle mit einem blanchierten Wirsingblatt auslegen. Den Rahmwirsing einfüllen. Die Enden des Wirsingblattes einschlagen und das Wirsingköpfle stürzen. Leicht buttern und vor dem Servieren im Ofen oder in der Mikrowelle erhitzen. ...guten Appetit!