Home Tafelspitz vom Hirsch

Tafelspitz vom Hirsch

Wer kann da noch widerstehen. Foto: Thomas Lammertz<p>


Das geschälte und gewaschene Gemüse in grobe Würfel schneiden und zusammen mit dem Fleisch in einen großen Topf geben. Mit Wasser auffüllen bis das Fleisch beginnt zu schwimmen. Salz zugeben und alles zum Kochen bringen. Nach 30 Minuten und ständigem Abschäumen des aufsteigenden Eiweißes die Lorbeerblätter und die Wacholderbeeren zugeben und etwa 1,5 Stunden köcheln lassen bis das Fleisch zart ist (Gabelstichprobe). (Die Brühe, die beim Kochen des Fleisches entsteht, ist natürlich auch eine gute Grundlage für eine kräftige Wildsuppe.) Vinaigrette: Öl, Essig, Wildbrühe und die fein gewürfelten Schalotten mit dem Dijon-Senf in eine Schüssel geben und gut verrühren. Würzen mit Salz, Pfeffer und einer Prise Zucker. Die fein geschnittenen Kräuter, die in Würfel geschnittene Tomate und die gehackten Eier vorsichtig mit einem Löffel unterrühren. Anrichten: Das gekochte Fleisch muss durchgekühlt sein. So lässt es sich besser schneiden. Mit einem scharfen Messer oder der Aufschnittmaschine in dünne Scheiben schneiden. Den Teller dekorativ belegen und die Vinaigrette gleichmäßig über den Tafelspitz verteilen. Zu diesem leichten Gericht serviert man Kartoffelsalat oder Bratkartoffeln. www.struemperhof.de

...guten Appetit!