Home Ententerrine

Ententerrine

Bei der Ententerrine isst das Auge mit. (Foto: Francis Ray Hoff) © Francis Ray Hoff


Zubereitung: Die Haut der Ente von oben nach unten abziehen und das Fleisch in Würfel schneiden. Die Champignons und den Speck auch in Würfel schneiden, die Zwiebeln, die Petersilie und die Lebern hacken. Alles mit einem Ei in eine Schüssel geben, mit Salz, Pfeffer und Majoran würzen und gut vermischen.Die Wachteleier hart kochen (5 Minuten), kalt abschrecken und 8 Stück schälen. Eine Kastenform von 25 cm Länge mit Butter einfetten und die Hälfte der Farce hineinfüllen. Die geschälten Eier der Länge nach darauflegen und mit der zweiten Hälfte auffüllen. Glatt streichen, mit Alufolie zudecken und im Ofen 1 Stunde und 15 Minuten backen. Über Nacht abkühlen lassen.Die Gelatine im Geflügelfond unter ständigem Rühren bei mittlerer Hitze auflösen und leicht abkühlen lassen. Mit einem feinen Messer die Terrine von den Seiten der Kastenform lösen, die Gelatine darübergießen und einige Stunden im Kühlschrank stehen lassen. Die Seiten von der Kastenform wieder lösen, die Terrine stürzen und in Scheiben schneiden - am besten mit einem Elektromesser. Mit den restlichen Wachteleiern und geröstetem Weißbrot servieren. Francis Ray Hoff


Die komplette Zutatenliste für 4 Personen finden Sie im Heft "unsere Jagd" 6/2010, ab 26.05.2010 im Zeitschriftenhandel erhältlich.



//-->