Home Bärlauchkuchen mit Wildschinken

Bärlauchkuchen mit Wildschinken

Bärlauchkuchen mit Wildschinken


Mehl in eine Schüssel geben. Butter in Stückchen, ein Ei, 1 EL kaltes Wasser und 1 TL Salz zugeben. Alles zu einem glatten Teig verkneten. Teig in Folie wickeln und zirka 30 Minuten kaltstellen. Ziegengouda feinreiben. Bärlauch waschen, trockentupfen und hacken. Quark, Schmand und drei Eier verrühren. Gouda und Bärlauch unter die Quarkmasse rühren und mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen. Backofen auf 200 ° C vorheizen. Teig ausrollen und in eine große gefettete Tarteform legen. Teigränder leicht hochziehen. Boden mit einer Gabel mehrmals einstechen. Backpapier auf den Teig legen und Hülsenfrüchte bis zum Rand einfüllen. Etwa zehn Minuten blindbacken. Hülsenfrüchte und Backpapier entfernen und den Boden weitere fünf Minuten blindbacken. Form aus dem Ofen nehmen, Backpapier und Hülsenfrüchte samt Backpapier abnehmen. Bärlauchmasse auf den Boden geben und glattstreichen. Tarte zirka 40 Minuten backen. Aus dem Ofen nehmen und lauwarm abkühlen lassen. Schinkenscheiben locker zusammendrehen und auf der Tarte verteilen.

Zutaten für einen Kuchen

  • 250 g Mehl
  • 125 g kalte Butter
  • 4 Eier
  • Salz, Pfeffer
  • 100 g Ziegengouda
  • 150 g Bärlauch
  • 250 g Magerquark
  • 150 g Schmand
  • geriebene Muskatnuss
  • 8 Scheiben Wildschweinschinken (hauchdünn geschnitten)
  • Hülsenfrüchte zum Blindbacken