Siegerfilm über Namibia: Erongo – der graue Geist des Berges


Der Film „Erongo. Der graue Geist des Berges“ hat auf der Jagd & Hund in Dortmund den 1. Platz in der Kategorie „Jagdfilm 2018“ belegt. Der eindrucksvolle Streifen, dessen Uraufführung PIRSCH-Abonnenten bereits im Mai 2017 auf der damals dem Magazin beiliegenden DVD erleben konnten, überzeugte die Jury klar. Der Film schildert die Jagd im Erongo-Gebirge in Namibia, wo sich Farmer, private Landbesitzer und Eigentümer von Gästefarmen zusammengeschlossen haben, um ein mehr als 200.000 Hektar großes Habitat ohne jegliche Zäune und Nutzviehhaltung zu verwirklichen.

Das Gebiet ist zur Namib-Wüste hin offen und ermöglicht den Wildtieren ihre natürlichen Wanderungen. Dem Erongo Mountain Rhino Sanctuary Trust of Namibia (www.foerderverein-emrst.de) ist es gelungen, Nashörner und das besonders seltene Schwarznasen-Impala wieder in Namibia anzusiedeln. Ziel des Trusts ist es, den dort vorkommenden Tierarten ihren natürlichen Lebensraum zurückzugeben. So sollen auch Elefanten und Löwen wieder ihren Platz im neugeschaffenen Schutzgebiet finden. Die Kosten des Projekts werden hauptsächlich durch Privatspenden und die Einnahmen aus der jagdlichen Nutzung gedeckt. CL


Alle Videos ansehen


PIRSCH Die PIRSCH will informieren, unterhalten und zum Nachmachen aktivieren. Dabei verlässt die Redaktion immer wieder ausgetretene Pfade und fasziniert mit Themen, die man so in einer Jagdzeitschrift nicht erwartet,
Thumbnail