Von kapital bis kurios

Dieser kuriose 20-Ender mit einem Geweihgewicht von 9,9 Kilogramm wurde im Landkreis Märkisch-Oderland erlegt. 221,48 CIC-Punkten, Goldmedaille. Foto: MC © MC

Bei der Landeshegeschau des Landesjagdverbandes (LJV) Brandenburg am 3. Mai in Paaren/Glien konnten die Besucher wieder zahlreiche interessante Trophäen bestaunen. Insgesamt bewertete die 26-köpfige-Komission 157 Exponate. Davon erhielten 32 eine Gold-, 57 eine Silber- und 59 eine Bronzemedaille. Nur neun Trophäen schafften es nicht in die Medaillenklassen.
Für Aufsehen sorgte das Geweih eines Rothirsches, den Stephan Prinz zur Lippe erlegte. Die Trophäe, mit ihrer geringen Auslage aber den sehr massigen Kronen, hob sich optisch klar von den anderen ab und wurde mit 221,48 CIC-Punkten als zweitstärkstes Geweih bewertet. Das Alter der Stücke suchte man auf den Punktekarten allerdings vergeblich, denn der LJV verzichtet auf diese Angabe. FS


Eine Übersicht der vergebenen Medaillen
sowie der Bewertungskommission finden Sie hier.


Die Rothirsch-Bewertungsliste finden Sie hier.

Die Damhirsch-Bewertungsliste finden Sie hier.

Die Muffel-Bewertungsliste finden Sie hier.


Die Keiler-Bewertungsliste finden Sie hier.

Die Rehbock-Bewertungsliste finden Sie hier.