Gut Schuss!

Die Hülse fliegt, der Basse kommt, schnelles Repetieren ist beim annehmenden Keiler wichtig. Foto: MC


Liebe Jägerin, lieber Jäger, unser 18. uJ-Schießen findet am 13. April im Schießpark „Am Kahnberg“, Berge bei Gardelegen (Sachsen-Anhalt), statt. Ihre uJ-Redaktion lädt Sie dazu herzlich ein.

Veranstalter


Redaktion unsere Jagd in Verbindung mit
Lapua (Schönebeck); Sauer (Isny);
RWS (Fürth); Swarovski (Absam,
Tirol); SIG Sauer (Eckernförde) u. v. a.

<b>Ausrichter</b>


Betreiberverein Schießpark 'Am Kahnberg', 39638 Berge;
Schießleiter: Jürgen Beckmann;
Termin: 13. April 2013, 7.30 Uhr, 8 Uhr
Beginn des Schießens, (Siegerehrung
gegen 17.30 Uhr).

<b>Disziplinen</b>


Büchse:

  • 5 Schuss Bockscheibe, 100 Meter, stehend angestrichen, mit Sauer 202 Forest XT (Waffen werden von Sauer bereit gestellt, Munition wird von RWS gesponsert),
    1 Ring = 1,5 Punkte;
  • 3 Schuss Gamsscheibe, 200 Meter, sitzend aufgelegt,
    1 Ring = 1,5 Punkte;
  • 5 Schuss „flüchtiger“ Überläufer, Nr. 5 /6, 50 Meter stehend freihändig, 1 Ring = 2 Punkte;
  • 3 Schuss „annehmender“ Keiler (Black-Point-Bahn),
    1 Ring = 2 Punkte;



Flinte:

  • 10 Dubletten Rollhase /abstreichende Taube (20 Schuss),
    1 Taube = 4 Punkte;
  • 10 Tontauben „Durchgehschütze“ aufsteigender /abstreichender Fasan (20 Schuss), 1 Fasan = 4 Punkte;
  • 5 Schuss uJ-Keilerscheibe, 50 Meter,
    stehend freihändig mit FLG,
    Herzbereich = 10 Punkte,
    Lungenbereich = 8 Punkte,
    grauer Bereich = 0 Punkte;
    (FLG eigener Wahl; Lapua-'Treffer' im Kal. 12 können am Stand erworben werden).


Teilnahmeberechtigung:
Alle Jäger, die im Bestiz eines gültigen Jagdscheines sind, als Einzelstarter.

<b>Mannschaftswettbewerb</b>


Jeweils drei Teilnehmer können gegen ein zusätzliches Startgeld von 20 Euro eine Mannschaft bilden. Die Namen der Schützen und der Mannschaft sind auf der Anmeldung einzutragen.

<b>Wettkampfbedingungen</b>


Startgeld = Reuegeld; Abonnenten: 80 Euro, Nicht-Abonnenten: 90 Euro
Jeder Teilnehmer erhält dafür 40 Zinkschrotpatronen, drei Büchsenpatronen für die Sauer-Disziplin sowie eine Mahlzeit aus der Gulaschkanone. Die Flinten-Disziplinen müssen mit den Zinkschroten geschossen werden. Bei Nichtbeachtung wird der Teilnehmer disqualifiziert. Auch dieses Jahr findet wieder eine Präsentation von SIG Sauer statt, inklusive kostenlosem Probeschießen mit der Kurzwaffe. Protestgeld: 35 Euro.
Jagdsportliche Bekleidung ist selbstverständlich. Alkoholkonsum ist während des Schießens nicht gestattet.

<b>Waffen</b>


Handelsübliche Büchsen in den Kalibern 6,5 bis 8 Millimeter; alle handelsüblichen Flinten im Kaliber 12; handelsübliche Flinten und Kombinierte der Kaliber 12, 16 und 20 für das FLG-Schießen (Zieloptik erlaubt).

<b>Sieger, Preise und Anmeldung</b>


Verlost wird eine Büchse Sauer 202 Forest XT mit einem Zeiss Duralyt Zielfernrohr;


Hauptpreise:
  • eine Einladung zur Gamsjagd nach Slowenien mit Adler Tours;
  • Zielfernrohr, Fernglas, Messer, Jagduhrenund allerlei Jagdzubehör;
  • Teilnahmen an Drückjagden in Brandenburg
    und Mecklenburg-Vorpommern;
  • zahlreiche wertvolle Sachpreise.
Ermittelt werden die Gesamtsieger als jeweils Punktbeste in drei Gruppen sowie die Sieger im Mannschaftswettbewerb. Bei Punktgleichstand entscheidet das Los. Alle Platzierten erhalten einen Preis.

Die Anmeldung per E-Mail (oder per Anmeldecoupon in 'unsere Jagd' 3/2013, Seite 53) ist möglich, sofern alle für den Start nötigen Angaben vorliegen. Mail an: Jagd-Praxis@dlv.de
Nach Anmeldung erhalten Sie umgehend eine Bestätigung mit einem Überweisungsauftrag für die Teilnahmegebühr. Diese sollten Sie bitte umgehend überweisen. Bei Überfüllung wird das Startgeld rückerstattet.

<b>Jagdmusik</b>


Wer Jagdhorn spielen kann, wird gebeten, sein Horn mitzubringen, um Begrüßung wie Siegerehrung mit einigen Jagdsignalen zu untermalen.


<b>Anmeldeschluss: 20. März 2013</b>