Grillmeister gesucht!

Die fertige Keule kann sich sehen lassen – und Zeit für ein Bierchen hatte man auch.


Saftiges Fleisch, würzige Grillaromen und glühende Kohlen: Auf der Suche nach den besten Grillmeistern ist in diesem Jahr die Messe Jagd & Angeln in Leipzig. 30 Grillmannschaften, mit je zwei bis acht Personen, aus ganz Deutschland können bei dem Wettkampf antreten, um mit einem Vier-Gang-Menü die Jury von ihren Grillkünsten zu überzeugen.

Am Samstag (6. Oktober) wird der unsere Jagd-Publikumspreis vergeben. Hier müssen die Teilnehmer auf Feuerplatten Wildschweinnacken grillen und dem Publikum zum Probieren und Bewerten anbieten. Als Preis warten eine Feuerplatte und ein Pokal auf das siegreiche Team.

Sächsische Grillmeisterschaft

Die sächsische Grillmeisterschaft am Sonntag (7. Oktober) wird in vier Gängen (Fisch, Rehkeule, Wildschwein und Dessert) ausgetragen. In jeder Kategorie und in der Gesamtwertung werden die Sieger durch eine fachkundige Jury ermittelt. Prominente Unterstützung erhalten die Testesser durch den ehemaligen Profiboxer Sven Ottke, Bahnrad-Olympiasieger Jens Lehmann sowie durch den unsere Jagd-Chefredakteur Christian Schätze. Das Gewinner-Team erhält einen Wanderpokal sowie ein Preisgeld.

Dieser Herausforderung stellt sich auch das Team "Olympia Gold" mit den ehemaligen Spitzensportlern Birgit Fischer, Jens Fiedler und Wolfgang Hoppe.

Bewerben Sie sich jetzt!

Wenn Sie selbst mit einem Team teilnehmen möchten, können Sie sich bis zum 31. August 2018 auf der Webseite www.jagd-und-angeln.de bewerben.

Für unser eigenes Jägerinnenstammtisch-Team suchen wir noch fleißige Mitgrillerinnen! Sie haben Lust unsere Kolleginnen zu unterstützen? Dann bewerben Sie sich bis zum 16. September per E-Mail (unserejagd@dlv.de) bei uns.

Natürlich ist an allen Messetagen die unsere Jagd-Redaktion in Halle 2, Stand 78 vertreten und täglich findet auch dort um 14 Uhr unser beliebter Jägerinnen-Stammtisch statt.


Kathrin Führes geboren in Lingen, Jagdschein seit 2014, hat nach dem Abitur Forstwissenschaft an der TU München studiert und ist nun seit 2015 bei der PIRSCH.
Thumbnail