Home Unsere Jagd

Der Jäger wollte ein Reh von der Straße bergen, als es zum Unfall kam. © Marcus Scheidel

Verkehrsunfall: Jäger bei Wildbergung getötet

Ein Jäger wollte ein Stück Rehwild von einer Bundesstraße bergen. Dabei wurde er von einem herannahenden Fahrzeug tödlich verletzt.


Fuchs- vs. Dachsschädel: Obwohl Schmalzmann (r.) deutlich schwerer als Reineke (l.) werden kann, ist sein Schädel kleiner. © CS

Raubwildtrophäen

Haben Sie gewusst, dass auf Trophäenschauen auch Raubwildschädel bewertet werden? Wir verraten Ihnen, wie das geht und ab wann sich Präparation lohnt.


Als erste deutsche Jagdmesse führte die „Jagd&Angeln“ eine Wildgrillmeisterschaft durch. © Hartmut Syskowski

Jagd und Angeln 2018: In Leipzig hat der Funke gezündet!

Doppelter Erfolg: Sowohl die diesjährige „Jagd&Angeln“ in Leipzig als auch die 1. Sächsische Wildgrillmeisterschaft stießen auf ein begeistertes Publikum.


Die neuen Wildwarner sollen von sich nähernden Fahrzeugen ausgelöst werden. © ct-press Christian Wohlt

Neue Wildwarner in Sachsen Anhalt

Sachsen-Anhalt testet Wildwarner, die sowohl akustisch, als auch optisch abschrecken sollen. Ein Trick soll einem Gewöhnungseffekt beim Wild vorbeugen.


Fuchsjagd: Wunderpfeifchen aus Down Under

Bei Fuchsprofis auf der ganzen Welt ist ein spezieller Locker aus Australien in aller Munde. Wir haben uns das Gerät angesehen und nachgebaut.



Mehr als 30 Schafe wurden gerissen. Teile der Herde werden noch gesucht. © Naturschutzstation „Östliche Oberlausitz“

Schafe einer Naturschutzstation gerissen

Die Schafe der Naturschutzstation "Östliche Oberlausitz" wurden wohl Opfer eines Wolfsangriffs. Es ist nicht der erste Fall von Nutztierrissen dort.


Abschusshirsche richtig anzusprechen ist nicht immer leicht. © Heiko Arjes

Damwild: Ansprechen von Abschusshirschen

Eine Einladung zum Gemeinschaftsansitz auf Damwild: Junge und mittelalte Hirsche sind mit frei. Wir helfen weiter beim Ansprechen.


Wessi-Jäger und Ossi-Jäger © Hollweg/Scholz

Tag der deutschen Einheit: Deutschland einig Jägerland?

Am Tag der deutschen Einheit drängt sich die Frage auf: gibt es sie (noch), die typischen Wessi-Jäger und die typischen Ossi-Jäger? Eine Betrachtung.


Welches Gericht am Sonntag auf dem Teller der Jury landet, wird noch nicht verraten. © Martin Weber

Jägerinnen-Power für die Wildgrill-Meisterschaft

Grillen ist Männersache und Jagen sowieso? Mit diesem alten Vorurteil räumt das Jägerinnen-Team der dlv Jagdmedien auf der Jagd & Angeln in Leipzig auf.


Im Wasser sind die Kleinbären für den Jagdhund gefährliche Gegner (Symbolbild). © Eike Mross

Waschbär ertränkt Laika

In Mecklenburg-Vorpommern wurde ein Laika in einem See von einem ausgewachsenen Waschbären ertränkt. Der Hundeführer musste dies vom Ufer aus mitansehen.


Alle in einem Kahn (v. l.): Oliver, Karl-Heinz und Mario samt erlegtem Hirsch. © FS

Dschungelfieber – auf Hirschjagd im Spreewald

Der Spreewald: Ein Sumpf voller Mythen und Geheimnissen. Florian Standke traf dort Jäger während der Hirschbrunft. Anblick gab es auch genug.


Auch der Jagdschein muss regelmäßig verlängert werden. © Hannah Reutter

Polizeikontrolle - Waffe weg!

Da seine dänische Waffenbesitzkarte abgelaufen war, wurde einem nach Polen durchreisenden Jäger seine Waffe von der Bundespolizei abgenommen.


Die Polizisten konnten den Damspießer aus seiner misslichen Lage befreien. © Polizei Vorpommern

Damspießer in Fußballnetz gefangen

Da es sich in ein Tornetz verfangen hatte, benötigte ein Stück Damwild die Hilfe zweier Polizeibeamter. Diese konnten das Stück aus dem Netz befreien.


Wolf trifft auf Keiler

Wolf trifft auf Keiler

An einem Teich in der Lausitz (Sachsen) gelang Wildtierfotograf Tobias Bürger diese späktakuläre Aufnahme vom Aufeinandertreffen eines Wolfs und Keilers.


Auch der Muttertierschutz ist Teil der Streitigkeiten zwischen Staatsforsten und Hegegemeinschaft. © Erich Marek

Neue Vorwürfe rund um die Rotwildjagd im Erzgebirge

Der Streit ums Rotwild in Sachsen geht weiter. Der Abschussplan und die Frage, ob der Muttertierschutz eingehalten wird, erregen die Gemüter der Jäger.