Home Unsere Jagd

Die Wölfin mit ihren Hybrid-Jungen. © Bundesforst

Thüringen will Wolfs-Hybride jagen

Eine Wölfin alleine kann kaum solchen Schaden anrichten. Jetzt ist klar: sie führt sechs Hybrid-Junge. Dagegen will das Land Thüringen nun vorgehen.


Etwa zwölf Prozent der Rehwildstrecke in Sachsen-Anhalt stammen von der Straße. © Martin Weber

Sachsen-Anhalt: Pilotprojekt nach Höchststand an Wildunfällen

In Sachsen-Anhalt erfasste die polizeiliche Statistik im vergangenen Jahr 14.000 Wildunfälle. Ein neuer Höchststand. Ein Pilotprojekt soll Abhilfe schaffen.


Zecken übertragen verschiedenste Krankheiten (Symbolbild). © Pixabay.com Hans Braxmeier

Jäger für Zeckenforschung gesucht

Zecken übertragen vielfältige Krankheiten. Einige davon sind noch nicht ausreichend erforscht. Deshalb werden jetzt Jäger zur Mithilfe aufgefordert.


Tolles Erlebnis: Warum nicht mal mit der Familie zur Hirschbrunft an die Küste? © CS

Folge dem Schrei der Hirsche: Rotwildbrunft erleben

Haben Sie schon einmal die Ritwildbrunft beobachtet? Wir verraten ihnen, wo sie ganz nah dabei sein können, wenn der Schrei der Hirsche ertönt.


Enten ansprechen

Das Ansprechen vor dem Schuss ist waidmännische Pflicht – gerade auch beim Wasserwild. Diese Bestimmungskarte hilft dabei, Enten sicher anzusprechen.




Der Wisent musste von einem Jäger erlegt werden, um eine Gefährdung zu verhindern. © Polizei

Wisent rätselhafter Herkunft präventiv erlegt

Wie aus dem Nichts tauchte in Brandenburg ein Wisent auf. Das Ordnungsamt sah darin eine Gefahr für die Bevölkerung. Ein Jäger musste das Tier erlegen.


Der junge Elch wurde von der Autobahnmeisterei geborgen. © Autobahnmeisterei Fürstenwalde

Elch auf Autobahn überfahren

Meldungen über Elche in Brandenburg häufen sich. Nun wurde ein junger Hirsch überfahren auf der Autobahn gefunden. Vom Unfallfahrer fehlt jede Spur.


In Sachsen-Anhalt wurden drei Schwäne mit Vogelgrippe gefunden. © Pixabay.Com/Hans Braxmeier

Die Vogelgrippe ist zurück

Mehrere tote Schwäne lassen keinen Zweifel zu: Die Vogelgrippe ist dieses Jahr ungewöhnlich früh zurückgekehrt. Das hat Auswirkungen auf die Jagd.


Beim Aufbaumen ist immer Vorsicht geboten (Symbolbild). © Julia Kauer

Jäger von Kanzel abgestürzt

Hochsitze: Unbekannte haben mit einer üblen Aktionen einen Jäger von seiner Kanzel stürzen lassen. Ein anderer Waidmann ist beim Bau abgestürzt.


In Schwarzwildgattern lernen die jungen Hunde den Umgang mit dem wehrhaften Wild. © Markus Werner

Brandenburg: Weniger Jagdhunde getötet

Unsere Jagdhunde sind bei der Jagd großen Gefahren ausgesetzt. Eine gute Ausbildung kann Schlimmeres verhindern, wie eine Statistik aus Brandenburg zeigt.



In Weimar soll ein Stadtjäger sich um Wild kümmern (Symbolbild). © Carina Greiner-Kaiser

Weimar beruft Stadtjäger

Die Zuständigkeit für krankes Wild in der Stadt ist oft unklar. Weimar hat nun einen Stadtjäger als Lösung präsentiert.


Karim Abassi, erster Auszubildender des Bundesverbandes Deutscher Berufsjäger. © Bundesverband Deutscher Berufsjäger

Neues Ausbildungsmodell für Berufsjäger

Erstmals in seiner Geschichte hat der Bundesverband der Berufsjäger einen eigenen Lehrling angestellt – auch, um ein neues Ausbildungsmodell zu testen.


Das GECO Gold 2,5-15x56i mit erlegtem mehrjährigen Abschussbock. © Florian Standke

Geco-Optik: Teuer kann jeder

GECO verbinden Jäger bisher mit Munition. Jetzt ist auch Optik zu kaufen, die wie die Laborierungen durch ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis punkten soll.


Lange, spitze Stacheln sollen Wölfe bei dieser Weste auf Abstand halten.

Wolfschutzwesten: Sicher ist sicher

In Skandinavien töten Wölfe jedes Jahr Jagdhunde. Auch hier könnten sie zur Gefahr werden. Wir stellen Ihnen daher einige spezielle Schutzwesten vor.


Rehwild verirrt sich immer wieder in Gärten (Symbolbild). © Reiner Bernhardt

Hund reisst Kitz in Garten

Durch Gebell und Klagen eines Tieres wurde eine Frau in Schleswig-Holstein aufgeschreckt: In ihrem Garten riss ein Hund ein Rehkitz. Sie reagierte prompt.