Will man gleich reinbeißen: Eine Burger-Kreation von EDELSATT. Foto: J. Hollweg © J. Hollweg

Wildbret: Genuss ohne Reue

Ökologisch, fettarm, gesund: Wild liegt voll im Trend. Unter anderem beweist dies Hamburgs erstes Wildfastfood-Restaurant, das kürzlich eröffnete. Wir haben „EDELSATT“ besucht.


Foto: J. Hollweg © J. Hollweg

Es lebe der Pelz!

Ob Mantel, Mütze oder Muff - aus den Winterbälgen von Rotfuchs, Waschbär oder Marderhund lassen sich schöne und nützliche Accessoires oder Kleidungsstücke zaubern.


Beef Buddy Tarik stellt sich vor

Beef Buddy Tarik stellt sich vor

Man kennt ihn aus der TV-Serie "Beef Buddies". Jetzt zaubert Tarik Köstlichkeiten für die PIRSCH. In diesem Clip erklärt der Wildbretfan, was ihn am Kochen zu fasziniert. Übrigens: Die Filmclips mit Anleitung zum Nachkochen gibt es exklusiv für Abonnenten in der PIRSCH 9/2015.


Foto: Archiv Pirsch © PIRSCH

Keine Gefahr für Wildbret-Fans

Ein ehemaliger Strahlenschutzbeauftragter erhebt schwere Vorwürfe gegen die Radioaktivitätsmessungen von Wildschweinen. Warum? Keine Ahnung, sagen die Verantwortlichen.


Kurze theoretische Einleitung durch den Referenten. Und damit man auch sehen konnte, was sich aus den Bälgen machen lässt, hatte der Kürscnermeister Kreationen aus seinem Atelier mitgebracht: vom Mantel bis zur Fuchsdecke. Foto: JD

Praxis-Seminar Fuchs-Streifen

„Learning by doing“ hieß das Motto beim PIRSCH-Seminar „Fuchstreifen“. Nach fachkundiger Einweisung in Theorie und Praxis konnte jeder Teilnehmer selbst zum Skalpell greifen und einem Fuchs den Balg „über die Ohren ziehen“. Den Beitrag dazu finden Sie in der PIRSCH 24/2014.


Foto: Thomas Lammertz © Thomas Lammertz

Kaninchen kalt mit...

Kaninchen kalt mit einem köstlichen Landbrotsalat und Petersilien-Pesto. Das Rezept stammt von Florian G. Conzen, vom "Péga – das Restaurant" in Düsseldorf, und ist für vier Personen gedacht.


Foto: Markus Werner © Markus Werner

Weihnachtsmenü mit Wild

Die Rezepte für Weihnachtsmenu mit Wildentenleber-Parfait, Hirschkalbsrücken und Schlehenmus mit Vanillesauce und Buchteln.


Das Unternehmen "Berger Wild" musste aufgrund von Presse-<br>mitteilungen Insolvenz anmelden. Foto: JMB © JMB

Verbraucherschutzoder Pranger?

Behörden dürfen die Öffentlichkeit über nicht gesundheitsschädliche, aber für den Verzehr ungeeignete Lebensmittel informieren. Das entschied der Gerichtshof der Europäischen Union in einem Rechtsstreit zwischen einer Wildbrethandlung...


Foto: Thomas Lammertz © Thomas Lammertz

Rehwildleber mit Schupfnudeln

Rehwildleber passt hervorragend zu selbstgemachten Schupfnudeln. Wir zeigen ein leichtes Rezept.


Foto: Francis Ray Hoff © Francis Ray Hoff

Graugans-Rillettes

Die Gans vierteln und den Bürzel entfernen. Das Gemüse in Scheiben oder Würfeln schneiden und in einem großen Schmortopf mit Schmalz andünsten. Die Gansstücke salzen und dazugeben. Mit Brühe übergießen, so dass...


Foto: Francis Ray Hoff © Francis Ray Hoff

Fasanenbrüste mit Weintrauben

Zubereitung: Die Schalotten in Scheiben schneiden, die Chilis entkernen und auch in Scheiben schneiden. In einer Universalpfanne mit Butterschmalz anbraten, aus der Pfanne nehmen und zur Seite stellen.. Die Brüste waschen...


Leckeres Finger Food für Grillfans. © Foto Huber

Spare Ribs vom Wildschwein

Vorbereitung einen Tag vorher: Alle Gewürze miteinander vermengen, die Wildschwein-rippchen damit einreiben und abgedeckt über Nacht im Kühlschrank ziehen lassen. Die Butter in einem Topf schmelzen..


Foto: Francis Ray Hoff © Francis Ray Hoff

Rehkoteletts mit Kräuterbutter

Rehkoteletts sind die eleganteste Art einen Rehrücken zuzubereiten, aber es gehört eine gewisse Fingerfertigkeit dazu, sie aus dem Gerüst auszulösen. Bevor man also einen schönen Rücken zerstückelt, ist es besser, die Koteletts...


Foto: Francis Ray Hoff © Francis Ray Hoff

Frischlingsragout mit Morcheln

In den Auwäldern unter Eschen, in lichten Mischwälder und an Bachränder finden sich jetzt frische Speisemorcheln (die Sie aber auch im Feinkostgeschäft erhalten). Allerdings entwickeln diese Pilze...


© Erich Marek

"Strahlend" in den Urlaub

Während Verbrauchserschützer ständig davor warnen, dass Wildschweinbraten radioaktiv belastet sein könnte, ist die Strahlung beim Fliegen eher selten ein Thema. Zu unrecht!