Frischlings-Rücken

Wildbret: Steaks aus dem Rücken

In küchengerechte Portionen zerlegtes Wildbret erhöht nicht nur den Erlös, sondern steigert auch das Ansehen dieses wunderbaren Lebensmittels. Und so umständlich wie viele glauben, ist das auch gar nicht!


Kleine Steak-Schule

Kleine Steak-Schule

Beefbuddy und Star-Koch Tarik Rose zeigt, worauf es beim Grillen einer richtigen Fleischscheibe ankommt.


Rezept Steak Grillen

Die kleine Steak-Schule

Beefbuddy und Star-Koch Tarik Rose zeigt, worauf es beim Grillen einer richtigen Fleischscheibe ankommt.


Bärlauchkuchen mit Wildschinken © Ira König

Bärlauchkuchen mit Wildschinken

Die sattgrünen, nach Knoblauch duftenden Blätter des Bärlauch trauen sich als Frühlingsboten schon Ende März ans Tageslicht. Ein Fest für alle Genießer!


Bärlauch © angieconscious/pixelio.de

Waldkräuter

Nach einem langen dunklen Winter haben wir alle großes Verlangen nach zartem knackigem Grün. Warum nicht im Revier danach suchen?


Durchgedreht: Fleischwölfe im Test

Durchgedreht: Fleischwölfe im Test

Wurst oder Hack geht immer. Deshalb haben wir uns für Sie verschiedene Fleischwölfe genauer angeschaut. Die ausführlichen Berichte lesen Sie in der PIRSCH 10/2016 und im Niedersächsischen Jäger 11/2016, die am 1. Juni erscheinen.


Trophäen veredeln

Trophäen veredeln

Der Aschaffenburger Steinmetzmeister André Kaiser geht völlig neue Wege bei der Bearbeitung von Jagdtrophäen. Welche das sind, zeigt Ihnen dieser Clip. Einen ausführlichen Beitrag dazu finden Sie in der PIRSCH 3/2016, die am 3. Februar erscheint.


Was Feines zum Fest

Was Feines zum Fest

Magdalene und Wolfgang Grabitz präsentieren einen Vorschlag für das diesjährige Weihnachtsmenü.


Auf die Burger, fertig - los! Foto: CS

Burgermeister

Sechs Hobbyköche, jede Menge Wildbret und ein Regal voller Gewürze - so begannen die ersten inoffiziellen uJ-Burgermeisterschaften in Berlin-Friedrichshain. Am Ende gab es nur Gewinner. Den vollständigen Beitrag lesen Sie in der unsere Jagd 12/2015


Foto: J. Hollweg © J. Hollweg

Edler Wildburger

Hamburg hat eine neue Adresse für ernährungsbewusste Feinschmecker. "Edelsatt" tischt feinste Burger-Kreationen aus Hirsch, Sau und Co. auf. Die uJ war für Sie vor Ort und hat ein Rezept mitgebracht.


Will man gleich reinbeißen: Eine Burger-Kreation von EDELSATT. Foto: J. Hollweg © J. Hollweg

Wildbret: Genuss ohne Reue

Ökologisch, fettarm, gesund: Wild liegt voll im Trend. Unter anderem beweist dies Hamburgs erstes Wildfastfood-Restaurant, das kürzlich eröffnete. Wir haben „EDELSATT“ besucht.


Foto: J. Hollweg © J. Hollweg

Es lebe der Pelz!

Ob Mantel, Mütze oder Muff - aus den Winterbälgen von Rotfuchs, Waschbär oder Marderhund lassen sich schöne und nützliche Accessoires oder Kleidungsstücke zaubern.


Beef Buddy Tarik stellt sich vor

Beef Buddy Tarik stellt sich vor

Man kennt ihn aus der TV-Serie "Beef Buddies". Jetzt zaubert Tarik Köstlichkeiten für die PIRSCH. In diesem Clip erklärt der Wildbretfan, was ihn am Kochen zu fasziniert. Übrigens: Die Filmclips mit Anleitung zum Nachkochen gibt es exklusiv für Abonnenten in der PIRSCH 9/2015.


Foto: Archiv Pirsch © PIRSCH

Keine Gefahr für Wildbret-Fans

Ein ehemaliger Strahlenschutzbeauftragter erhebt schwere Vorwürfe gegen die Radioaktivitätsmessungen von Wildschweinen. Warum? Keine Ahnung, sagen die Verantwortlichen.


Kurze theoretische Einleitung durch den Referenten. Und damit man auch sehen konnte, was sich aus den Bälgen machen lässt, hatte der Kürscnermeister Kreationen aus seinem Atelier mitgebracht: vom Mantel bis zur Fuchsdecke. Foto: JD

Praxis-Seminar Fuchs-Streifen

„Learning by doing“ hieß das Motto beim PIRSCH-Seminar „Fuchstreifen“. Nach fachkundiger Einweisung in Theorie und Praxis konnte jeder Teilnehmer selbst zum Skalpell greifen und einem Fuchs den Balg „über die Ohren ziehen“. Den Beitrag dazu finden Sie in der PIRSCH 24/2014.