Home wildverwertung

wildverwertung



Rezept Steak Grillen

Die kleine Steak-Schule

Beefbuddy und Star-Koch Tarik Rose zeigt, worauf es beim Grillen einer richtigen Fleischscheibe ankommt.


Bärlauchkuchen mit Wildschinken © Ira König

Bärlauchkuchen mit Wildschinken

Die sattgrünen, nach Knoblauch duftenden Blätter des Bärlauch trauen sich als Frühlingsboten schon Ende März ans Tageslicht. Ein Fest für alle Genießer!


Bärlauch © angieconscious/pixelio.de

Waldkräuter

Nach einem langen dunklen Winter haben wir alle großes Verlangen nach zartem knackigem Grün. Warum nicht im Revier danach suchen?



Mit diesem Logo auf der sicheren Seite, Pelz aus tierschutzgerechter Jagd. Foto: we prefur © we prefur

Wissen, wo die Jacke her ist

Regional, biologisch und nachhaltig - damit wirbt das Label "we prefur". Intention der Kürschnerinitiative ist, Pelz aus waidgerechter Jagd wieder salonfähig zu machen.


Foto: J. Hollweg © J. Hollweg

Edler Wildburger

Hamburg hat eine neue Adresse für ernährungsbewusste Feinschmecker. "Edelsatt" tischt feinste Burger-Kreationen aus Hirsch, Sau und Co. auf. Die uJ war für Sie vor Ort und hat ein Rezept mitgebracht.


Will man gleich reinbeißen: Eine Burger-Kreation von EDELSATT. Foto: J. Hollweg © J. Hollweg

Wildbret: Genuss ohne Reue

Ökologisch, fettarm, gesund: Wild liegt voll im Trend. Unter anderem beweist dies Hamburgs erstes Wildfastfood-Restaurant, das kürzlich eröffnete. Wir haben „EDELSATT“ besucht.


Foto: J. Hollweg © J. Hollweg

Es lebe der Pelz!

Ob Mantel, Mütze oder Muff - aus den Winterbälgen von Rotfuchs, Waschbär oder Marderhund lassen sich schöne und nützliche Accessoires oder Kleidungsstücke zaubern.


Foto: Archiv Pirsch © Archiv Pirsch

Keine Gefahr für Wildbret-Fans

Ein ehemaliger Strahlenschutzbeauftragter erhebt schwere Vorwürfe gegen die Radioaktivitätsmessungen von Wildschweinen. Warum? Keine Ahnung, sagen die Verantwortlichen.



(Foto: T. Lammertz)

Gröstel von der Rehleber

von der Rehleber Ein einfaches Gericht zum geselligen Beisammensein nach dem ersten Rehansitz. Kartoffeln sind gewiss vorhanden. Pfeffer und Salz zum Würzen sowie Zwiebeln ebenfalls. Speck hängt in der Kammer. Die anderen Zutaten wurden im Rucksack mitgeführt. Die Rehleber stellt der glückliche Erleger gewiss gerne zur Verfügung.


(Foto: H. Thalheim)

Medaillons vom Wildschweinrücken

an einer Jus von Brombeeren, Romanescoröschen und hausgemachten Spätzle Zubereitung: Wildschweinrücken entsehnen, häuten und entfetten, in 4 Portionen von je etwa 75 g teilen. Romanesco putzen und blanchieren.


Macciato vom Reh (Foto: Foto Huber, Rottach-Egern)

Latte Macchiatovon Reh und Quitte

Zubereitung: Quitten schälen, entkernen und in Würfel schneiden. Schalotten und Ingwerknolle schälen und ebenfalls in kleine Würfel schneiden. In einem Topf die Butter erhitzen und die Quitten, Schalotten und Ingwerknolle anschwitzen, den Honig hinzu geben und karamellisieren lassen...


Rehrückenzopf mit frischen Kräutern (Foto: Francis Ray Hoff)

Rehrückenzopf mit frischen Kräutern

Zubereitung: Die Steinpilze in einer Tasse Wasser einweichen. Die Blätter der Kräuter zupfen und hacken. Die innere Haut des Rücken entfernen und die Filets auslösen.


Foto: Francis Ray Hoff © Francis Ray Hoff

Rehkoteletts mit Kräuterbutter

Rehkoteletts sind die eleganteste Art einen Rehrücken zuzubereiten, aber es gehört eine gewisse Fingerfertigkeit dazu, sie aus dem Gerüst auszulösen. Bevor man also einen schönen Rücken zerstückelt, ist es besser, die Koteletts...