Home wildverwertung

wildverwertung



Das Rippenfell war mit Auflagerungen bedeckt. © Landesbetrieb Hessisches Landeslabor

Tuberkulose-Erreger bei Hirsch in Hessen nachgewiesen

Im Allgäu gibt es immer wieder Fälle von Tuberkulose beim Rotwild. Wie allerdings ein Hirsch in Hessen sich mit der Krankheit angesteckt hat, ist unklar.


Im ersten Schritt wird der untere Teil der Vordeläufe des Hasen entfernt.

Wildbret: Hase zerlegen

Auch wenn die Zahl der geschossenen Hasen deutlich zurückgegangen ist, wollen diese optimal für die Küche hergerichtet sein. Wir zeigen wie es geht.


Mit einem Bunsenbrenner wird die Ente abgeflammt.

Wildbret: Federwild zerlegen

Die Jagd auf Federwild ist feines Waidwerk, das es zu erhalten gilt. Am besten klappt das, wenn wir unsere Beute und ihr Wildbret bestmöglich präsentieren.


Zecken übertragen verschiedenste Krankheiten (Symbolbild). © Pixabay.com Hans Braxmeier

Jäger für Zeckenforschung gesucht

Zecken übertragen vielfältige Krankheiten. Einige davon sind noch nicht ausreichend erforscht. Deshalb werden jetzt Jäger zur Mithilfe aufgefordert.


Ordnung muss sein: Forstbedienstete erledigen den Papierkram für den Wildhändler. © Benedikt Schwenen

Innere Organe: Normalzustand und Bedenkliche Merkmale beim Wild

Der Jäger muss als Kundige Person in Sachen Wildbrethygiene bedenkliche Merkmale vom Normalzustand der Inneren Organe beim Wild unterscheiden können.


So wird die Keule eines Wildschweins zerlegt.

Wildbret: Mit Keule geht alles!

Die Keulen unsers Schalenwilds sind wahre Alleskönner: Steak, Schnitzel, Roulade, Zwiebelrost- oder Schmorbraten – alles ist möglich!


Wildschwein Nacken

Wildbret: Nackensteaks vom Wildschwein auslösen

In küchengerechte Portionen zerlegtes Wildbret erhöht nicht nur den Erlös, sondern steigert auch das Ansehen dieses wunderbaren Lebensmittels. Und so umständlich wie viele glauben, ist das auch gar nicht!


Frischling Schulter

Wildbret: Braten aus der Schulter

In küchengerechte Portionen zerlegtes Wildbret erhöht nicht nur den Erlös, sondern steigert auch das Ansehen dieses wunderbaren Lebensmittels. Und so umständlich wie viele glauben, ist das auch gar nicht!


1 Es kann losgehen: Die Wildschweinschulter und Zutaten für den Rub. © Eva Braun

Gerupfte Sau im Brötchen

Manchmal erleben unspektakuläre Gerichte erstaunliche Karrieren. Pulled Pork ist so eins: Obwohl es sich dabei nur um ein zerrupftes Stück Schwein handelt, ist es in aller Munde. Grund genug, es mit Wildschwein zu versuchen. So viel vorneweg: Es war hervorragend!


Frischlings-Rücken

Wildbret: Steaks aus dem Rücken

In küchengerechte Portionen zerlegtes Wildbret erhöht nicht nur den Erlös, sondern steigert auch das Ansehen dieses wunderbaren Lebensmittels. Und so umständlich wie viele glauben, ist das auch gar nicht!


Kleine Steak-Schule

Kleine Steak-Schule

Beefbuddy und Star-Koch Tarik Rose zeigt, worauf es beim Grillen einer richtigen Fleischscheibe ankommt.


Rezept Steak Grillen

Die kleine Steak-Schule

Beefbuddy und Star-Koch Tarik Rose zeigt, worauf es beim Grillen einer richtigen Fleischscheibe ankommt.


Bärlauchkuchen mit Wildschinken © Ira König

Bärlauchkuchen mit Wildschinken

Die sattgrünen, nach Knoblauch duftenden Blätter des Bärlauch trauen sich als Frühlingsboten schon Ende März ans Tageslicht. Ein Fest für alle Genießer!