Der Kadaver des Angreifers wird Genetisch und auf Krankheiten untersucht (Symbolbild). © Erich Marek

Kinder von Wolf angegriffen?

In Polen wurden zwei Kinder kurz hintereinander vermutlich von einem Wolf angegriffen und verletzt. Die polnischen Behörden reagierten schnell.


Der Tierpark Osterzgebirge verkauft die Frischlinge, um sein Schwarzwildgehege nicht überzubesetzen (Symbolbild). © Pixabay.com/ Hans Braxmeier

Wildschweine auf eBay

Was macht man, wenn man zu viele Wildschweine im Gehege hat? Ein Wildpark im Erzgebirge hat eine Idee, wie man mit den Schwarzkitteln umgehen kann.


Tierischer Schuhdieb

In einer kleinen Gemeinde auf der schwäbischen Alb werden seit einiger Zeit immer wieder Schuhe vermisst. Mittlerweile konnte der Dieb identifiziert werden.


Rettungsaktion verursacht massive Hetze

Eine Jägerin nahm Ende Mai einen Fuchswelpen im völlig desolaten Zustand auf, um ihn großzuziehen. Nun hetzen radikale Tierschützer gegen sie.


Fünf tote Robben wurden an Polens Ostseeküste gefunden (Symbolbild). © Pixabay

Tote Robben - Rätselhafte Serie an Polens Ostseeküste

Der Fund mehrerer toter Robben an Polens Ostseeküste gibt Rätsel auf. Zum Teil wurden die Tiere schwer misshandelt – nun ermittelt die Polizei.


So fanden die Polizisten den angefahrenen Wolf vor. © Polizei

Sterbender Wolf legt Verkehr am Berliner Ring lahm

Ein angefahrener Wolf sorgte am Morgen für Verkehrschaos im Norden Berlins. Nach drei Stunden Autobahnsperrung konnte das Tier dann nur noch erlöst werden.


Eine angreifende Ente brachte im Saarland einen Radfahrer zu Fall. Er musste verletzt ins Krankenhaus gebracht werden (Symbolbild). © Pixabay.com/ Hans Braxmeier

Radfahrer muss nach "Entenangriff" ins Krankenhaus

Ein Radfahrer wurde in einen ungewöhnlichen "Wildunfall" verwickelt. Eine Ente griff ihn an und sorgte dafür, dass der Mann ins Krankenhaus gebracht wurde.


Jungvögel werden auch außerhalb des Nests noch von den Elterntieren versorgt. Deshalb sollte man nicht versuchen, sie zu „retten“ (Symbolbild). © Pixabay.com/ Hans Braxmeier

LBV: Jungvögel sitzen- und Katzen im Haus lassen

Der LBV klärt auf, dass vermeintliche "Rettungsaktionen" an Jungvögeln meist unnötig oder sogar negativ sind. Aber auch Katzenbesitzer werden angesprochen.


Das Murmeltier wurde eingefangen und wieder an den Ort gebracht, wo es vermutlich zugestiegen war. © Peter Schmid

Blinder Passagier – Murmeltier auf Abwegen

Einen blinden Passagier hatte ein Allgäuer Bergführer aus der Schweiz mitgebracht. Erst später bemerkte er zu Hause den neuen "Untermieter".


Im Landkreis Würzburg wurde zum ersten Mal seit 2014 die Hasenpest nachgewiesen (Symbolbild). © Erich Marek

Infektionsgefahr: Hasenpest in Franken nachgewiesen

Bei verendet aufgefundenen Hasen und Kaninchen ist Vorsicht geboten. Im Landkreis Würzburg wurde nach mehreren Jahren erneut die Hasenpest nachgewiesen.


Rehkitze haben in den ersten Wochen keinen Fluchtinstinkt und müssen daher vor der Mahd gerettet werden. © Rasso Walch

Kitzrettung per "Crowdfunding": Jäger suchen Unterstützer

Drohnen zur Kitzrettung sind effektiv, aber teuer. Eine BJV-Kreisgruppe geht bei der Finanzierung neue Wege: Sie startete ein Crowdfunding-Projekt.


Der Schwarzkittel musste in einem Geschäft erlegt werden. © Patrik Siegwart/ Polizei

Wildschwein in Discounter erlegt

Eine Rotte Schwarzwild war in der Innenstadt von Püttlingen unterwegs. Als eine der Sauen in Geschäfte floh, mussten Polizei und Jäger eingreifen.


Gut verschnürt ging es für den jungen Gamsbock wieder in seine natürliche Umgebung. © Mirko Calderara

Gams aus Bodensee gerettet

Segler haben eine Gams aus dem Bodensee gerettet. Der zweijährige Bock sprang auf der Schweizer Seite vermutlich aus Panik ins Wasser.


Ein Kragenbär lebte zwei Jahre lang als „Tibetischer Mastiff“ bei einer Familie, bevor sie den Fehler bemerkte (Symbolbild). © Pixabay.com/ Hans Braxmeier

Hundewelpe entpuppt sich als Bär

Eine Familie in China glaubt, sie hat einen Hundewelpen adoptiert. Als der "Hund" nach zwei Jahren immer noch weiter wächst, zeigt sich die wahre Identität.


Der Biber lies sich nur mit Hilfe von zwei Besen und einer Mülltonne wieder einfangen. © Polizei Ludwigsburg

Aggressiver Biber beißt Passanten

Die Polizei wurde Nachts zu einem ungewöhnlichen Fall gerufen. Ein aggressiver Biber zog durch die Innenstadt und griff Passanten an.