Bei einem Bartkauz aus einer Voliere wurde zum ersten Mal das West-Nil-Virus in Deutschland nachgewiesen (Symbolbild). © Pixabay.com/ Hans Braxmeier

West-Nil-Virus erstmals in Deutschland nachgewiesen

Nach dem Usutu-Virus hat nun auch ein zweiter, eng verwandter Erreger Deutschland erreicht. Allerdings ist der West-Nil-Virus auch für Menschen gefährlich.


Zwei Luchse sind aus einem Tierpark in Niederösterreich ausgebrochen (Symbolbild). © pixabay.com

Ausgerissener Luchs greift Hund an

Aus einem Tierpark in Österreich sind im Juli zwei Luchse ausgebrochen. Einfangversuche blieben bislang erfolglos - nun wurde aber ein Hund angegriffen.


Scheue Fische flüchten vor der Silhouette eines hoch aufgerichteten Fliegenfischers. Wer sich die Mühe macht, auch einmal auf die Knie zu gehen, hat eindeutig bessere Chancen. © Hans Eiber

Fliegenfischen am schnellen Bach

Kleinere, weitgehend naturbelassene Salmonidenbäche sind für den Fliegenfischer eine spezielle Herausforderung und ein besonderes Vergnügen zugleich.


Mehrere Schafe und Ziegen wurden bei dem Vorfall getötet (Symbollbild). © Pixabay.com/ Hans Braxmeier

Schafe auf Autobahn – war es ein Wolf?

Auf der Autobahn im Kreis Gotha wurden Schafe von LKWs überfahren. Nachdem auch gerissene Schafe aufgefunden wurden, liegt ein Verdacht schnell nahe.


Diese Ente dürfte noch recht leicht zu erkennen sein. © Pixabay.com/ Hans Braxmeier

Enten- und Gänsequiz

In den meisten Bundesländern können im Spätsommer und Herbst einige Enten- und Gänsearten gejagt werden. Prüfen Sie hier Ihr Können beim Ansprechen.


Die Ziegen der Kindertagesstätte wurden vermutlich beide von einem Wolf gerissen (Symbolbild). © Pixabay.com/ Hans Braxmeier

Wolf reißt Ziegen auf Kita-Gelände

Die Ziegen einer Kindertagesstätte wurden wahrscheinlich beide Opfer eines Wolfsangriffs. Nun wird geprüft, ob der Angreifer entnommen werden kann.


Dieser Fuchszahn steckte im Autoreifen. © Polizei Stendal

Wildunfall 2.0

Auch wenn Wildunfälle mit Füchsen in Sachsen-Anhalt nicht gemeldet werden müssen, zeigt dieser Fall, dass die Kadaver trotzdem weggeräumt werden sollten.


Diese beiden Jungwölfe wurden im Veldensteiner Forst von einer WIldkamera festgehalten. © Bayerische Staatsforsten

Bayern: erste Jungwölfe des Jahres

Im Veldensteiner Forst wurden die ersten bayerischen Jungwölfe des Jahres nachgewiesen. Damit setzt sich die Vermehrung der Wölfe im Freistaat weiter fort.


Der Bauernbund Brandenburg fordert Wolfsfreie Zonen (Symbolbild). © Pixabay.com/ Hans Braxmeier

Keine wolfsfreien Zonen in Brandenburg

Der Bauernbund Brandenburg fordert gemeinsam mit einigen Kommunen wolfsfreie Zonen. Umweltministerium und Landesjagdverband sind allerdings dagegen.


Diese beiden Wölfe wurden von einer Wildkamera bestätigt. © Landesjägerschaft Niedersachsen e.V.

Fünf neue Wolfsrudel seit Juli bestätigt

Die Meldungen über bestätigte Wolfsrudel in Niedersachsen häufen sich zur Zeit. Innerhalb eines Monats wurden fünf neue Rudel gemeldet.


Die Polizei in Göppingen musste einen offensichtlich kranken Fuchs in der Innenstadt töten (Symbolbild). © Erich Marek

Polizei muss Fuchs in Innenstadt töten

In der Innenstadt von Göppingen musste die Polizei einen aggressiven Fuchs erschießen. Das kranke Tier war zuvor schon mehrfach auffällig geworden.


Das Fahrzeug brannte nach der Kollision mit dem Fuchs völlig aus. © Florian Jung/Feuerwehr St. Ingbert

Auto brennt nach Kollision mit Fuchs aus

Bei einem Wildunfall mit einem Fuchs auf der Autobahn fing das Auto plötzlich Feuer. Dabei hatte sich der junge Fahrer den Audi erst kurz zuvor gekauft .


Der gefundene Wolf befand sich in einem desolaten Allgemeinzustand. © Uwe Schanz

Angeschossener Wolf muss erlöst werden

In Brandenburg wurde ein angeschossener Wolf von einem Tierarzt eingeschläfert. Er hat sich mit einer infizierten Schusswunde durch die Gegend geschleppt.


Die Zahl der Rebhühner ist leider sehr stark zurückgegangen. © Erich Marek

Gigantischer Erfolg beim Rebhuhnhegering Wetterau

Der Rebhuhnhegering Wetterau konnte ein starkes Volk Rebhühner filmen. Dies ist der Lohn für harte Bemühungen um Niederwild.


Gleich zwei vermeintlich erschossene Wölfe wurden im Landkreis Oder-Spree binnen zwei Wochen gefunden (Symbolbild). © pixabay.com

Zwei erschossene Wölfe in Brandenburg?

In Brandenburg wurden innerhalb von zwei Wochen gleich zwei vermutlich erschossene Wölfe gefunden. Nach den Tätern wird bislang erfolglos gesucht.