Home waffen, munition, optik
Die neue Geschäftsführung von NOBLEX (v.l.): Roger Steiner, Lutz Belger, Thorsten Kortemeier. © fotowelt-winkler.de

Kortemeier wechselt von Minox zu NOBLEX

Thorsten Kortemeier, Gesellschafter und Geschaftsführer von Minox, hat das Unternehmen gewechselt. Er ist nun Geschäftsführer und Gesselschafter von NOBLEX.


Bei einem Einbruch wurden mehrere Waffen aus dem Schießstand entwendet (Symbolbild). © CS

Einbruch in Schießstand – Waffen gestohlen

Aus einem Schießstand wurden Waffen und Munition gestohlen. Das stellt auch die Sinnhaftigkeit der oft geforderten zentralen Waffenaufbewahrung in Frage.


Die Bundesregierung strebt eine Zertifizierung von Jagdmunition an (Symbolbild). © Martin Weber

Bundesregierung will Jagdmunition zertifizieren

Die Bundesregierung hat sich auf Anfrage der AfD-Fraktion zum Thema bleifreie Munition geäußert – und dabei weitreichende Änderungen in Aussicht gestellt.


Auch gegen den Jäger läuft ein Verfahren, weil er seine Waffen wohl nicht ordnungsgemäß aufbewahrt hatte (Symbolbild). © Irene Fischbeck

Jagdwaffen gestohlen – Verfahren gegen Jäger

Einem Jäger wurden seine Jagdwaffen entwendet. Die gestohlenen Gegenstände tauchten wieder auf. Jetzt laufen zwei Verfahren, eines davon gegen den Besitzer.


Aus bisher unerklärlichen Gründen explodierte eine Langwaffe auf dem Schießstand (Symbolfoto). © FS

Waffe explodiert auf Schießstand

Beim Schießen auf einem Schießstand in Rheinland-Pfalz explodierte die Waffe in den Händen des Schützen. Zwei Personen wurden dadurch schwer verletzt.


Der Zoll stellte mehrere Ziel-Laser und Camouflagebänder sicher. © Hauptzollamt Frankfurt a.M.

Jäger bestellt Ziel-Laser aus China: Strafverfahren eingeleitet

Ein Jäger der seine Waffe mit Laser-Vorrichtungen aufrüsten wollte, muss sich auf ein Strafverfahren einstellen. Der Zoll beschlagnahmte seine Sendung.


Die SL 5 Select ist die erste Selbstladeflinte aus dem Hause Sauer. © Roland Zeitler

Hingucker und Allesfresserin – die Sauer SL 5 Select im Test

Mit der Sauer SL 5 Select hat sich der Waffenhersteller aus Isny erstmals an eine Selbstladeflinte herangewagt. Wir haben sie uns genauer angeschaut.


Die Polizei geht davon aus, dass der Beifahrer durch ein Projektil schwer getroffen wurde (Symbolbild). © pixabay.com

Toter durch Schussverletzung – Jäger unter Verdacht

Auf einer Bundesstraße in Bayern wurde ein Autoinsasse tödlich von einem Projektil getroffen. Die Polizei ermittelt deshalb aktuell gegen örtliche Jäger.


Zwei Mischlingshunde sind von einem Jäger erschossen worden (Symbolbild). © pixabay.com

Jäger erschießt Hunde

Ein Tierschutzverein meldete, dass ein Jäger zwei Hunde vor den Augen ihrer Besitzerin erschossen habe. Der Jäger hat dies mitterweile zugegeben.


Blaser hat ab dem 1.8. einen neuen Geschäftsführer. © Blaser

Neue Geschäftsführung bei Blaser

Zum 1.8. wird der Jäger Dirk Störer neuer Geschäftsführer vom Allgäuer Jagd - und Sportwaffenhersteller Blaser.


Beim Flintenschuss muss der Gefahrenbereich immer beachtet werden (Symbolbild). © Michael Breuer

Schrotkugel trifft Autofahrer

In Schwerte (NRW) wurde ein im Auto sitzender Mann von einer Schrotkugel getroffen. Es stellte sich heraus, dass ein Taubenjäger dafür verantwortlich ist.


Tipps vom Profi: Schießen auf 300 Meter

Tipps vom Profi: Schießen auf 300 Meter

Ein Profi erklärt, was für einen sicheren Schuss auf 300 Meter zu beachten ist. Außerdem zeigt er, dass dies auch ohne modernste Technik kein Hexenwerk ist.


Vor allem bei Winkelschüssen und ungewohnten Anschlagsarten ist das Risiko groß, schräg durchs Zielfernrohr zu schauen. © SN

Phänomen Parallaxe

Wir haben auf der 300-Meter-Bahn ausprobiert, ob sich die Treffpunktlage verändert, wenn der Schütze schräg durchs Zielfernrohr schaut.