Home reviereinrichtungen

reviereinrichtungen



Vermutlich entzündete sich das Dämmmaterial der Kanzel von selbst (Symbolbild). Foto: Pixabay © Pixabay

Hochsitz geht in Flammen auf

Zwei Jäger sahen aus einem ihrer Hochsitze Rauch aufsteigen. Als sie die Kanzel öffneten, erwartete sie eine böse Überraschung.


Klappschirm: Leicht transportierbar © Matthias Meyer

Bauanleitung: Mobiler Ansitzschirm

Der Bock ist bestätigt, doch an dem heimlichen Fleckchen im Revier fehlt ein Sitz. Kein Problem: Ruck, zuck gebaut, gehts mit dem transportablen Klappschirm raus.


Die Kanzel mag jagdlich gut geplant und landschaftlich angepasst sein, sicher und komfortabel ist sie aber nicht. © SVLFG

Von einzigartig bis lebensmüde

Kuriose Kanzeln gibt es überall: Mit einem ganz besonderen Exemplar will die Sozialversicherung für Landwirtschaft, Forsten und Gartenbau (SVLFG) auf das Thema Sicherheit und Unfallverhütung aufmerksam machen.



Mindestens vier Hochsitze wurden in der Region die letzten Monate abgefackelt (Symbolbild). © Hans Eiber

Hochsitz-Vandalen in Niedersachsen

In mindestens vier aneinandergrenzenden Landkreisen häufen sich die Fälle von zerstörten Reviereinrichtungen. Dabei wurden mehrere Hochsitze angezündet.


Hochsitz aus Dachlatten © Markus Werner

Der Baumarkt-Hochsitz

Wer auf die Schnelle Schwierigkeiten hat, für den Kanzelbau das erforderliche Material (aus der Natur) zu beschaffen, findet im Baumarkt alles Notwendige. Hier gibt es die Anleitung.


Eine der zerstörten Kanzeln. Foto: Polizei © Polizei

Belohnung ausgelobt!

Im rheinland-pfälzischen Landkreis Altenkirchen haben es Unbekannte auf das Inventar bzw. Kanzeln an sich abgesehen. Ordnungshüter und Geschädigte bitten die Bevölkerung um Mithilfe.


Sicherheit ist Trumpf!

Die regelmäßige Kontrolle von Ansitzeinrichtungen dient der Vermeidung von Unfällen. Jetzt ist die Zeit für den Hochsitz-Check! Die JE-Redaktion hilft dabei.


Voliere für Fasanen

Bezugnehmend auf den Beitrag "Das Höckeler Modell", erschienen im Nierdersächsischen Jäger 19/2014 und hier auf jagderleben, folgt nun die Bauanleitung zur Fasanenauswilderungs-Voliere.



Foto: Hans Eiber © Hans Eiber

Streamer binden

Gewöhnlich greift man zu längeren Hakenmodellen, um ein mehrere Zentimeter langes Fischchen oder ein anderes Beutetierchen, Molch, Egel etc. ab einer bestimmten Größe und Länge möglichst naturgetreu zu imitieren.


Rauchige Note: Groß ist das Angebot an diversen Buchenholzteer-Mischungen.
Foto: CS

Leser machen mit - Buchenholzteer kostenlosfür Sie!

Sie sind Pächter eines Reviers mit Schwarzwild-vorkommen oder betreuen ein solches? Möchten Sie dort das Premium Lockmittel „Pherotar Plus“ Buchenholzteer von Hagopur testen?


Konstruktionszeichnung des Scherensitzes mit Seiten- und Vorderansicht.<br>(Foto + Zeichnungen: Anton Schmid)

Schnell gebaut

Die Fertigung dieses Scherensitzes erfolgt aus Rundlingen, die in einem Waldrevier gewonnen werden können. Der vorgestellte Scherensitz zeichnet sich gegenüber ähnlichen Modellen durch die folgenden Merkmale aus...


An einen geeigneten Baum
anlehnen und mit einem Verzurrgurt mit
Ratsche fest arretieren. (Foto: Roger Hörr)

Einfach praktisch

Ansitzleiter mit 3K: kompakt - klappbar - komfortabel. Die von einem Leser entwickelte mobile „Klappleiter“ ist ein Kompromiss zwischen dem günstigen Preis einer Holzkonstruktion sowie dem vorteilhaften Packmaß und Gewicht einer Aluleiter.


Lesen Sie dazu in der PIRSCH 24/2009 den kompletten Bericht über die Fangjagd im Revier.

Drahtlos fangen

Die Fangjagd ist ein zusätzliches Hilfsmittel, den Raubwildbesatz in einem Niederwildrevier in den Griff zu bekommen. Um den Fangerfolg zu optimieren, wurde eine Kastenfalle mit elektronischen Finessen umgerüstet.