Zürich will Jagdgesetz anpassen

Im Kanton Zürich möchte die Baudirektion das veraltete Jagdgesetz anpassen. Dabei steht vor allem die Aus- und Weiterbildung der Jäger im Vordergrund.

Wildkamera gestohlen – gefeuert und vor Gericht

Ein Wildkamera-Dieb kommt vor Gericht mit einem blauen Auge davon. Allerdings wurden im Zuge der Ermittlungen noch deutlich ernstere Vergehen aufgedeckt.

Habicht illegal gehalten und schwer misshandelt

Aufmerksamen Passanten ist die Rettung eines jungen Habichts zu verdanken. Jetzt ermittelt die Staatsanwaltschaft gegen den illegalen Halter des Tieres.

Jugendlicher fährt Hirsch an

Ein 15-Jähriger lieferte sich mit der Polizei eine Verfolgungsjagd. Mit seiner Raserei gefährdete er nicht nur Menschen, sondern auch Wildtiere.

NRW: Ministerin macht Jägern Hoffnung auf neues Jagdgesetz

Noch in diesem Jahr soll das Jagdgesetz in NRW geändert werden. Das kündigte Landwirtschaftsministerin Christina Schulze Föcking vor 300 Jägern an.

Reviereinrichtungen: Rechte und Pflichten nach Ende der Jagdpacht

Die Jagdpacht ist ausgelaufen: Was geschieht nun mit den Reviereinrichtungen? Darf oder muss der bisherige Revierinhaber diese abbauen und mitnehmen?

Verfahren gegen Pferdeschützen eingestellt

Ein Jäger hatte versehentlich ein Pferd geschossen. Da er anschließend schnell und richtig reagierte, kommt er nun rechtlich mit einem blauen Auge davon.

Baden-Württemberg rüstet sich gegen die ASP

Die Kreisjägervereinigung Ravensburg informierte interessierte Jäger über den Umgang mit der ASP und die Folgen eines Ausbruchs der Seuche.

Nachtsichtvorsatzgeräte und mehr Kirrungen erlaubt

Baden-Württemberg setzt die Jagdruhezeit für Schwarzwild aus, erlaubt Nachtsichtvorsatzgeräte und mehr Kirrungen – allerdings zeitlich befristet.

Jäger hilft Einbrecher zu stellen

Der Aufmerksamkeit der Dorfbewohner und eines Jägers ist es zu verdanken, dass in Österreich ein Einbrecher geschnappt werden konnte.

Rehbock in Schlosspark gerissen

Ein Rehbock wurde im Nymphenburger Schlosspark Opfer eines wildernden Hundes. Die Schlösserverwaltung setzt jedoch weiterhin auf die Vernunft der Halter.

Wolf doch nicht erschossen

In Brandenburg wurde ein vermeintlich erschossener Wolf gefunden. Inzwischen stellte sich jedoch heraus, dass die Schusswunden nicht die Todesursache waren.

Sachsen: Verwirrung um Schalldämpfer und Nachtzieltechnik

Medienberichten zufolge sind in Sachsen ab 18. Februar Schalldämpfer, Saufänge und Nachtzieltechnik erlaubt. Das zuständige Umweltministerium widerspricht.

Beleidigungen gegen Jäger – Entscheidungen vor Gericht

Zwei Veganer wurden wegen Beleidigung verurteilt. Eine Polizistin bekam zu spüren, dass auch „social media“ Plattformen keine rechtsfreie Zone darstellen.

Wilderer auf Toilette erwischt

Eigentlich war die Polizei aus einem anderen Grund in ein Haus gegangen. Als die Beamten Geräuschen in den Keller folgten erlebten sie eine Überraschung.