Wilderer-Duo verurteilt

Weil sie illegal eine Falle stellten, musste sich ein Vater-Sohn-Gespann vor dem Amtsgericht Salzwedel (Sachsen-Anhalt) verantworten. Beide bestritten die Tat, jedoch ohne Erfolg...

Wilderer-Verfahren eingestellt

Die Anschuldigungen waren enorm: Wilderei, Tierquälerei und Eingriff in fremdes Jagdrecht. Der Vorfall von Sibratsgfäll (Österreich) löste eine Welle der Entrüstung aus. Umso überraschender, dass das Verfahren jetzt eingestellt wurde...

Jäger klagen gegen Meldepflicht

Tendenziöse Regeln zum Einsatz von Fotofallen sorgen im Saarland für Unverständnis. Waidmänner ziehen daher gegen die Auflagen vor Gericht...

Tradition trifft Innovation

Heute startet Europas größte Waffenmesse in Nürnberg. Namhafte Hersteller aus der ganzen Welt präsentieren dort ihre Neuheiten. Die Politik nutz die Gelegenheit gerne, um mit der Branche die rechtlichen Rahmenbedingungen zu beleuchten.

Jäger-Demo Stuttgart

Eindrücke von der Demonstration gegen die Durchführungsverordnung zum Landesjagdgesetz Baden-Württemberg. Die Meldung dazu finden Sie hier >>..

Jäger findet Waffendepot

Bei einer Fuchsjagd in Sachsen-Anhalt fand ein Waidmann in der Nähe eines Baus ein ungewöhnliches Loch im Boden. Plötzlich ging es nicht mehr nur darum, einen Fuchs zu sprengen...

Lärm stört Jagd nicht

Ein Jäger fühlt sich vom Krach einer nahegelegenen Motocross-Strecke schikaniert. Gerichtlich versuchte er dem Treiben ein Ende zu setzen. Doch vergeblich...

Wilderei mit Schneefahrzeug

Motorisiert und bei hoher Schneelage haben mehrere Jagdscheinnehmer bei Sibratsgfäll (Vorarlberg) wohl gewildert. Nun macht sich großer Unmut über den Vorfall breit...

Gnadenfrist für Muffel

Heute wurden knapp 4.000 Unterschriften gegen den Totalabschuss eines Muffelrudels im Kreis Eichstätt überreicht. Sind die Initiatoren erfolgreich? Eine Stellungnahme der Regierung lässt Zweifel aufkommen...

Stadt verpflichtet zu Drückjagden

Das baden-württembergische Städtchen Münsingen (Kreis Reutlingen) hat seine gesamte Gemeindefläche (über 10 000 Hektar, 21 Jagdbezirke) zur Neuverpachtung ausgeschrieben. Grund: Schäden durch Schwarzwild vermeiden.

Niedersächsische Landesforsten werfen Trophäen in den Müll

Beim Entsorgen des Reh-Aufbruches in einer "Fallwild-Tonne" fand ein Jäger die Häupter von neun Böcken...

Resolution fürs Rehwild

Viele Jäger machen sich Sorgen um das Rehwild in Bayern. Vor allem hohe Abschusszahlen verbunden mit Drückjagden bis Ende der Schusszeit in manchen Betrieben der Bayerischen Staatsforsten (BaySf) sorgen für Unmut. Betroffene Jäger haben...

Nicht für alle bei Welpen auftretenden Mängel darf Züchter haftbar gemacht werden

Am 22. Juni 2005 fällte der 8. Zivilsenat des BGH (Az: VIII ZR 281/04) ein für alle Hundezüchter und -käufer bemerkenswertes Urteil zum Thema Garantie beim Hundekauf - Im Jahre 2002 verkaufte ein Hobbyzüchter einen zwei Monate alten Rauhaardackelwelpen zum Preis von 500 EUR. Bei ihrer insgesamt achten Untersuchung des Welpen stellte die behandelnde Tierärztin eine Fehlstellung des Sprunggelenks der rechten Hintergliedmaße fest, die zu einer übermäßigen O-Beinigkeit des Dackels führt. Der Besitzer forderte den Züchter zur operativen Korrektur der nach seiner Meinung genetisch bedingten Fehlstellung des Hinterbeins auf, die voraussichtlich 1200 EUR kosten werde.

Zentrales Waffenregister kommt

Zehn Jahre nach dem Amoklauf am Erfurter Gutenberg-Gymnasium hat der Bundestag die Einrichtung eines deutschlandweiten Waffenregisters beschlossen.

Wilderei mit Drahtschlingen

In Gönnebek (Kreis Segeberg) geht ein Wilderer um. Dies bestätigt die Polizei Bad Segeberg. Im Gemeinschaftsjagdbezirk "Gönnebek Gemeinde" wurde am 13. Februar von einem der Jagdpächter eine Drahtschlinge...