Sind die jagdrechtlichen Neuerungen in Niedersachsen haltbar? Foto: FotoHiero/pixelio © FotoHiero/pixelio

Jäger in Aufruhr

Nachdem die schleswig-holsteinischen Grünröcke Neuerungen im Jagdrecht juristisch prüfen lassen, zeigen nun auch die Niedersachsen, dass sie nicht kampflos aufgeben werden...


Ein Teil des illegalen Munitionslagers. Foto: ZFA Essen © ZFA Essen

Zoll stellt Waffenlager sicher

Über 600 Lang- und Kurzwaffen sowie 2,2 Tonnen Munition hat das Zollfahndungsamt Essen in einem Einfamilienhaus in Schwerte sichergestellt.


Ins Haus geworfen: Dies sind die Spuren, die der Spießer hinterließ... Foto: Brenner © Brenner

Bock-Schubser bestraft

Mit einem völlig überzogenen Auftritt machte ein Waldbauer aus Bayern Ende 2014 seinem Frust Luft. Weil er dabei einen Jäger verletzte, muss er nun zahlen...


Junge Triebe gehören zur natürlichen Äsung des Rehwildes... © M. Meyer

Schlagfallen gegen Wildverbiss

Mehrere Jahre trieb ein zunächst Unbekannter im Bezirk Rohrbach (Oberösterreich) sein Unwesen und verstümmelte mit seinen Eigenbauten etliche Rehe. Nun tappte er selbst in die Falle...


In Afrika werden jährlich etwa 40.000 Dickhäuter gewildert. Foto: Brent Stirton/NG © Brent Stirton/NG

Trophäen-Einfuhr verschärft

Die Europische Union (EU) verlangt für die Einfuhr von Jagdtrophäen eine neue Genehmigung. Welche Wildarten davon betroffen sind, erfahren Sie hier...


Einen Vertreter dieser Art hatten die beiden Verurteilten gefangen. Foto: Dr. A. Schüring © Dr. A. Schüring

Wilderer-Duo verurteilt

Weil sie illegal eine Falle stellten, musste sich ein Vater-Sohn-Gespann vor dem Amtsgericht Salzwedel (Sachsen-Anhalt) verantworten. Beide bestritten die Tat, jedoch ohne Erfolg...


Ein derartiges Fahrzeug soll bei dem Vorfall im Einsatz gewesen sein... Foto: Screenshot ORF © Screenshot

Wilderer-Verfahren eingestellt

Die Anschuldigungen waren enorm: Wilderei, Tierquälerei und Eingriff in fremdes Jagdrecht. Der Vorfall von Sibratsgfäll (Österreich) löste eine Welle der Entrüstung aus. Umso überraschender, dass das Verfahren jetzt eingestellt wurde...


Die Vorgaben für den Einsatz solcher Fotofallen erhitzen die Gemüter. Foto: MH © MH

Jäger klagen gegen Meldepflicht

Tendenziöse Regeln zum Einsatz von Fotofallen sorgen im Saarland für Unverständnis. Waidmänner ziehen daher gegen die Auflagen vor Gericht...


Traditionen im Blick: Bayerns Innenminister Joachim Herrmann bei der Eröffnung. © MW

Tradition trifft Innovation

Heute startet Europas größte Waffenmesse in Nürnberg. Namhafte Hersteller aus der ganzen Welt präsentieren dort ihre Neuheiten. Die Politik nutz die Gelegenheit gerne, um mit der Branche die rechtlichen Rahmenbedingungen zu beleuchten.


Punkt 11.55 Uhr: Die Hörner erschallen... Foto: SN

Jäger-Demo Stuttgart

Eindrücke von der Demonstration gegen die Durchführungsverordnung zum Landesjagdgesetz Baden-Württemberg. Die Meldung dazu finden Sie hier >>..


Gefahr gebannt: Mehrere Fachkräfte des TPA beseitigen den Kriegsschrott der Wehrmacht. Foto: H. Benecke © H. Benecke

Jäger findet Waffendepot

Bei einer Fuchsjagd in Sachsen-Anhalt fand ein Waidmann in der Nähe eines Baus ein ungewöhnliches Loch im Boden. Plötzlich ging es nicht mehr nur darum, einen Fuchs zu sprengen...


2012 umgebaut: Die 1250 Meter lange Cross-Bahn sorgt für Ärger. Foto: MSC-Niedergrafschaft © MSC-Niedergrafschaft

Lärm stört Jagd nicht

Ein Jäger fühlt sich vom Krach einer nahegelegenen Motocross-Strecke schikaniert. Gerichtlich versuchte er dem Treiben ein Ende zu setzen. Doch vergeblich...


Eindeutige Beweise: Die Spuren des Schneefahrzeuges. Foto: Screenshot ORF © Screenshot

Wilderei mit Schneefahrzeug

Motorisiert und bei hoher Schneelage haben mehrere Jagdscheinnehmer bei Sibratsgfäll (Vorarlberg) wohl gewildert. Nun macht sich großer Unmut über den Vorfall breit...


Karl Traunspurger, Peter Smischek und Ninja Winter bei der Übergabe der rund 4000 Unterschriften (v.l.). Foto: BS © BS

Gnadenfrist für Muffel

Heute wurden knapp 4.000 Unterschriften gegen den Totalabschuss eines Muffelrudels im Kreis Eichstätt überreicht. Sind die Initiatoren erfolgreich? Eine Stellungnahme der Regierung lässt Zweifel aufkommen...


Bürgermeister Mike Münzing gab den Anstoß zum Münsinger Schwarzwildkonzept. Foto: Andreas Fink © Andreas Fink

Stadt verpflichtet zu Drückjagden

Das baden-württembergische Städtchen Münsingen (Kreis Reutlingen) hat seine gesamte Gemeindefläche (über 10 000 Hektar, 21 Jagdbezirke) zur Neuverpachtung ausgeschrieben. Grund: Schäden durch Schwarzwild vermeiden.