Landesjägertag Sachsen-Anhalt: Neue Wildschadensregelung

Der LJT in Sachsen-Anhalt brachte gute Nachrichten. Im neuen Jagdgesetz sollen viele Punkte der Jägerschaft aufgenommen werden.

LJV Sachsen lädt zu Regionalkonferenzen ein

Mit Hilfe von mehreren Regionalkonferenzen möchte der Landesjagdverband Sachsen die Jäger im Freistaat wieder vereinen.

Sachsen regelt den Umgang mit dem Wolf neu

Sachsen schafft mit einer Wolfsverordnung neue Zuständigkeiten und klare Regeln für die Vergrämung und Entnahme von Problemtieren.

Landesjägerschaft distanziert sich von Drückjagd Ende März

In Österreich wurde Ende März eine Drückjagd auf Rot-, Reh- und Gamswild durchgeführt. Die Jägerschaft distanziert sich deutlich.

Baden-Württemberg: Kontroverse Debatte beim Landesjägertag

Der Landesjägertag im Ländle wurde vom LJV Baden-Württemberg als Schlagabtausch um das Rotwild und den Wildtierbericht inszeniert.

Landesjägertag: Vocke sitzt es erfolgreich aus

Beim Landesjägertag in Bayern ignoriert BJV-Präsident Vocke die Kritik an ihm, ein geordneter Übergang zeichnet sich aber ab.

Landesjägertag Bayern: BJV-Präsident in der Kritik

Vor dem Landesjägertag steht BJV-Präsident Vocke in der Kritik. Der prominenteste Verbandsfunktionär will ihn aber nicht ablösen.

Dienstdackel für die Münchner U-Bahnwache?

Wenn es nach dem 2. Bürgermeister Manuel Pretzl geht, bekommt die Münchner U-Bahnwache bald Dackel für den Streifendienst.

Aprilscherz: Jäger sollen künftig "Wolf-Soli" zahlen

Die Kosten für den Wolf steigen immer weiter. Die Bundesregierung will zur Kostendeckung nun Jäger zur Kasse bitten.

NRW: Neues Jagdgesetz in Kraft getreten

Nachdem das neue Landesjagdgesetz in Nordrhein-Westfalen im Februar verabschiedet wurde, ist es nun in Kraft getreten.

Bundesumweltministerin verkleidet sich als Wolf

Ministerin Svenja Schulze stellte sich in der Vergangenheit schützend vor den Wolf. Jetzt war sie selbst als Isegrim unterwegs…

NRW: Änderung des Jagdgesetzes verabschiedet

Das "Grüne Jagdgesetz" in NRW sorgte für viel Ärger unter den Jägern. Nun hat der Landtag beschlossen, es deutlich zu verändern.