Foto: pro-jagd-nrw.de © pro-jagd-nrw.de

1000 Hörner für Düsseldorf

Lautstark sollen alle Jägerinnen und Jäger Deutschlands am 22. September 2012 gegen die anstehende Jagdreform in Nordrhein-Westfalen (NRW) protestieren. Mittags um Punkt 12.00 Uhr soll das Signal "Halali" erschallen...


Bei der Übergabe (v.l.n.r.): Stiftungsvorstand Erich Schmidt, , Jobst Schmidt und Dieter Stahmann, Albert Butscher und Stiftungsrat Ulrich Scheumann.  Foto: Der Silberne Bruch © Der Silberne Bruch

Verdienste um Kultur und Natur gewürdigt

Beim diesjährigen Landeskonvent der Landesgruppe Deutschland des Ordens "Der Silberne Bruch" in Lahnstein bei Koblenz wurde der Jubiläumspreis der "Stiftung Wald, Wild und Flur in Europa" übergeben.


Interessenvertreter waren sich in Brüssel einig: Radikale Bekämpfung von invasiven Arten ist notwendig. Foto: FACE © FACE

FACE: Ausrotten als Lösung

Ende Januar trafen sich Europaabgeordnete mit europäischen Jägern, Anglern, Grundbesitzern und Naturschützern verschiedener Organisationen sowie einem Vertreter der australischen Botschaft in Brüssel. Gemeinsam wollte...


Sperriges Teil. Doch ein<br>Verstecken in der Wohnung ist nicht rechtskonform. Foto: JD © JD

Die Schlüssel-(schrank) -Frage

Wo und wie darf ein Schlüssel zum Waffenschrank aufbewahrt werden? In einem Informationspapier greift das Bayerische Landeskriminalamt dieses wichtige Thema auf...


Bock statt Hirsch: Hubertusgedenken mit einem knapp 15-jährigen Stück Steinwild. Foto: Ludwig Hartl © Ludwig Hartl

"Silberner Bruch" tagte in Tirol

Fast 250 Ordensbrüder aus Frankreich, Liechtenstein, Österreich der Schweiz und Deutschland konnte der "Silberne Bruch" zum "57. Konvent mit Hubertusfeier" in Tirol versammeln.


Josef Wegge von der Biolgischen Station Aachen (Mitte) nahm den Spendenscheck freudig entgegen. © Ulrich Prill

Orden unterstützt Naturschutz

Unter dem Motto "Naturraum Eifel, vorbildliches Beispiel für den Artenschutz in der Kulturlandschaft" hat der Orden "Der Silberne Bruch" diesemal seine mitglieder versammelt.


Als der Naturschutzpräsident noch zur Jagd ging (v.l.): Hubert Weinzierl mit Heinz Sielmann, Horst Popp und Dr. Gerhard Frank in früheren Jahren bei einer Gesellschaftsjagd. Foto: Pirsch-Archiv © PIRSCH

Hubert Weinzierl zum 75.

Als "Naturschutzpräsident" kennt ihn fast jeder, die wenigsten wissen jedoch, dass Hubert Weinzierl seine "grüne" Karriere einst als Jäger und Forstmann startete.


Seine "Spuren" hinterließ der "Silberne Bruch" in Weiden in Form einer Winterlinde, gemeinsam von Oberbürgermeister Kurt Seggewiß und Ordensoberst Dr. Jürgen Siegert in zentraler Lage gepflanzt. Foto: Ludwig Hartl © Ludwig Hartl

Ordenskonvent in Weiden

Zu seinem 56. Ordenskonvent mit Hubertusfeier hatte der Orden "Der Silberne Bruch" nach Weiden in der Oberpfalz (Bayern) geladen.


Da lacht sogar der Keiler: Derartige Präparate möchte PETA gegen "Pappköpfe" austauschen. Foto DW

Tierrechtler gegen Präparate in Gaststätten

Sogenannten "Tierrechtlern" sind die Präparate von Wildtieren in Restaurants und Gaststätten ein Dorn im Auge. Die Organisation PETA hat jetzt in einer Pressemitteilung dazu aufgerufen, derartige Dekorationselemente gegen einen von ihr angebotenen "Pappkopf", der einen Hirsch darstellen soll, auszutauschen.


Beseitigung von Grünlandschäden © JMB

Kreistag beschließt ein "Jagdimpulsprogramm"

Auch im Landkreis Reutlingen (Baden-Württemberg) stellen die zunehmenden Wildschäden durch Schwarzwild Landwirte und Jagdpächter vor immer größere Probleme. Die Politik reagiert mit einem kreativen Ansatz.