Home politik&verbände

politik&verbände



Vertritt die Jägerschaft bei der SVLFG: Dr. Hans-Heinrich Jordan © LJV Sachsen-Anhalt

Jäger bei Sozialwahl erfolgreich

Das Ergebnis der Sozialwahl steht fest, der Einsatz hat sich gelohnt: Spitzenkandidat Dr. Hans-Heinrich Jordan hat es für die Jägerschaft in die Vertreterversammlung der Sozialversicherung für Landwirtschaft, Forsten und Gartenbau geschafft .


Remmel Protest © Foto: Sascha Numßen

Öko-Jagdgesetz wird geändert

Der Koalitionsvertrag zwischen CDU und FDP steht. Darin sind klare Aussagen zu Jagd und Naturschutz enthalten.


Selbst dicke Stämme sind für den Nager kein Problem. © MH

Über 1400 Biber entnommen

Markus Rinderspacher, Fraktionschef der SPD im Bayerischen Landtag, wollte es genau wissen, wie es um den schwimmenden Nager im Freistaat steht. Er hat daher eine parlamentarische Anfrage dazu an die Staatsregierung gerichtet.



Armin Laschet beim Landesjägertag © Markus Stifter

NRW: Änderungen am Landesjagdgesetz versprochen

In der Stadthalle in Gütersloh warten heute über 1.000 Jägerinnen und Jäger auf den designierten Ministerpräsidenten Armin Laschet (CDU). Vor seinem Auftritt beim Landesjägertag gab er gegenüber jagderleben.de ein kurzes Statement ab.


Der ÖJV will beim Thema Jagdabgabe auf Augenhöhe mitreden, obwohl er nur knapp zwei Prozent der Jägerschaft vertritt (Symbolbild). © dlv Jagdmedien

ÖJV klagt gegen BJV-Vormacht

Der Ökologische Jagdverband (ÖJV) sieht sich im Vergleich zum Bayerischen Jagdverband (BJV) vom Freistaat benachteiligt. Um mehr Mitspracherecht zu bekommen, zieht man jetzt vor Gericht.


Preisverleihung an Berufsjäger © Thomas Steenweg

5.000 Euro für Berufsjäger

Waidgerechtes Jagen, Tier-, Natur- und Artenschutz, Nachwuchsförderung und Öffentlichkeitsarbeit – dafür setzt sich der BDB unter anderem ein. Vom Orden "Der Silberne Bruch" wurde soviel Engagement jetzt gewürdigt.


Volker Bouffier bei seiner Rede anlässlich des hessischen Landesjägertags in Lorsch. © Markus Stifter

Schalldämpfer und Schonzeit-Aussetzung

Die hessische Landesregierung scheint ein Einsehen zu haben und geht auf Anliegen der Jägerschaft ein.


Durch den großen Bedarf an proteinreicher Silage, steigt vielerorts die Frequenz der Wiesenmahd. © Jens Krüger

Grünlandmahd: Intensivierung alternativlos?

Durchschnittlich 20 km/h schnell, mit einer Spannweite von bis zu zehn Metern: Das sind die Eckdaten moderner Mähsysteme, die das Leben vieler Wiesenbewohner fordern.



Die Stimmung war aufgeheizt beim Landesjägertag am vergangenen Wochenende. © SN

Schwarz das neue Grün?

Nicht jeder der politischen Vertreter konnte beim Landesjägertag Baden-Württemberg von sich überzeugen.


Nutriastrecke © Eike Mross

Jagdrecht tangiert

Eigentlich will die Bundesregierung nur eine EU-Verordnung zum Thema „invasive gebietsfremde Arten“ umsetzen. Das jetzt angeschobene Gesetzgebungsverfahren hat daneben jedoch ganz konkrete und auch mittelbare Auswirkungen auf die Jagdgesetzgebung.


Saufang © Martin Weber

Saufänge genehmigt

Stetig steigende Schwarzwild-Bestände machen Jägern und Landwirten zu schaffen. In einem Oberpfälzer Landkreis wird nun zur Ultima Ratio gegriffen.


Wahlaufforderung © RJE

Sozialwahl: Frist verlängert!

Eigentlich wäre die Rücksendefrist für die Registrierung von Jagdpächtern zur Sozialwahl 2017 am 7. April abgelaufen. Jetzt wurde sie von der SVLFG verlängert. Für die Jägerschaft geht es dabei um sehr viel.


Dirk Schulte-Frohlinde freut sich über den Ehren-Hirschfänger, den DJV-Präsident Hartwig Fischer (re.) erstmalig in der Geschichte des DJV einem „Hauptamtlichen“ überreicht hat. © NJ

Und alle kamen!

Die Verabschiedung des langjährigen LJN-Geschäftsführers Dirk Schulte-Frohlinde führte Mitstreiter und Weggefährten nach Springe.