Thüringen wird zum ersten Wolfsland (Symbolbild). © Erich Marek

Thüringen wird Wolfsgebiet

Ganz Thüringen wird zum Wolfsgebiet erklärt. Die Änderung sei noch für dieses Jahr geplant, sagt die Landesregierung. Schäfer beklagen "Narrenfreiheit".


2  Die aufmerksamen Altvögel sitzen am Tage meist verdeckt im Schatten und warten auf die Dämmerung. Nur in Notzeiten jagen sie am Tage. © Tom Horak

Uhu: Waschbären bedrohen den Fortbestand der großen Eulen

Der Schutz von Uhus in Thüringen steht vor einer neuen Herausforderung: Die ohnehin sensible Situation wurde durch die Ausbreitung des Waschbären kritisch.


Unter anderem wurden von den Behörden lebende Jungvögel gefunden, die geschmuggelt werden sollten. © INTERPOL

Schlag gegen Tierschmuggler

INTERPOL gelang gemeinsam mit einigen anderen Organisationen ein großer Schlag gegen den internationalen Handel mit wilden Tieren und Pflanzen.


Silbermöwen dürfen in den Vogelschutzgebieten nicht gejagt werden (Symbolbild). © Pixabay.com Hans Braxmeier

Video: Möwen holen Brandgansküken

In den Vogelschutzgebieten Niedersachsens sind Möwen seit 2014 ganzjährig geschont. Dieser Schutz kann allerdings anderen Tierarten das Leben schwer machen.


Mehrere tote Wasservögel wurden auf dem Bonner Rheinauensee gefunden. © Tiernotruf.de

Bonn: tote Wassertiere – liegt es an fütternden Besuchern?

In Bonn wurden in den vergangenen Tagen sehr viele tote Fische und Wasservögel gefunden. Die Stadtverwaltung vermutet fütternde Besucher als eine Ursache.


Brütende Weißstörche werden in Niedersachsen wieder häufiger. © Michael Breuer

Schutzengel für Störche

Einem Jäger aus Mecklenburg-Vorpommern ist es zu verdanken, dass zwei Jungstörche gerettet wurden. Ohne ihn hätten sie vermutlich nicht überlebt.


Artenschutz in Thüringen: Uhu vs. Waschbär

Artenschutz in Thüringen: Uhu vs. Waschbär

Der Schutz von Uhus in Thüringen steht vor einer neuen Herausforderung: Die ohnehin sensible Situation wurde durch die Ausbreitung des Waschbären kritisch.


Auf dem Bodensee wurde ein Schwan mit einem Pfeil schwer verletzt. © Christoph Vetterli/ v-foto.ch

Schwan am Bodensee mit Pfeil beschossen

Ein 25-jähriger Bogenschütze wurde gefasst, nachdem er einen Schwan am Bodensee mit einem Pfeil schwer verletzt hatte. Das Tier musste erlöst werden.


Jugendliche misshandelten im Stadtpark Erding eine junge Krähe als „Fußball“ (Symbolbild). © Pixabay.com/ Hans Braxmeier

Jugendliche misshandeln Krähe als "Fußball"

Jugendliche sollen in Erding eine junge Krähe als "Fußball" misshandelt haben. Als die Polizei vor Ort eintrifft, kann sie nur noch den Kadaver entsorgen.


<b>2 Praktiker vermuten schon lange einen größeren Einfluss der Samtpfoten auch auf jagdbares Wild.</b> © thomaspouedras- stock.adobe.com

Hauskatzen: Killer auf Samtpfoten?

Beeinträchtigen Katzen die heimische Fauna? Eine Frage, die schnell die Gemüter erhitzt. Wie gefährlich sind die Killer auf Samtpfoten aber wirklich?


Eines der Wisente auf dem Weg in die neue Heimat. © Hennig Wisentgehege

Artenschutz: Deutsche Wisente für Rumänien

Mehrere Wisente aus deutschen Wildgehegen und Zoos wurden nach Rumänien transportiert. Dort sollen sie nun in die Wildnis entlassen werden.


Der Luchs „Rufus“ wurde durch sein Übergewicht berühmt. © Wildpark Schweinfurt

Fetter Luchs wird 13.

Der Luchs "Rufus" aus dem Wildpark Schweinfurt ist zu zweifelhafter Berühmtheit gekommen. Sein Übergewicht hat ihn zum Medienstar gemacht.


Der Jäger konnte den Umweltsünder zur Rede stellen. © Fred Kauppert

Umweltsünder auf frischer Tat ertappt

In Bayern hat ein Jäger einen besonders dreisten Fall von Umweltverschmutzung vereitelt. Den Schmutzfink erwartet nun eine Anzeige zu mehreren Delikten.


Im Kanton St. Gallen wurde von der kantonalen Wildhut ein verletzter Wolf entnommen (Symbolbild). © Reiner Bernhardt

Schweiz: Verletzter Wolf erlegt

Im Kanton St. Gallen wurde ein verletzter Wolf erlegt. Der Abschuss lief dort deutlich unbürokratischer ab, als das in Deutschland der Fall wäre.


Tot aufgefundener Luchs © HMUELV

Leichter Anstieg: Deutschland beherbergt über 100 Luchse.

Der Luchsbestand in Deutschland hat sich von 70 auf 77 meist im Harz und im Bayerischen Wald ansässige erwachsene Tiere erhöht. Zudem gibt es 37 Jungluchse.