Ein Dachs untergrub den Bahndamm so schwer, dass der Zugverkehr tagelang gestoppt werden musste (Symbolbild). © Pixabay.com/Hans Braxmeier

Dachs legt Bahnlinie tagelang lahm

Ein Dachs hatte mit seinem Bau einen Bahndamm in Brandenburg so untergraben, dass die Strecke tagelang repariert werden musste. Die Dachsbesätze steigen.


Die Länder haben sehr unterschiedliche Summen für den Wolf aufgewendet (Symbolbild). © Pixabay.com /Hans Braxmeier

Das kostet uns der Wolf

Wie hoch sind die Ausgaben der einzelnen Bundesländer in Zusammenhang mit dem Wolf? Wir haben bei den jeweils zuständigen Ministerien nachgefragt.


Die Wilderer haben es auf die Stoßzähne abgesehen, um diese am Schwarzmarkt zu verkaufen. © pixabay.com

Elefanten-Massaker in Botswana

In Botswana wurden fast 90 Elefanten-Kadaver gefunden. Die Tiere wurden von Wilderern getötet, die aus den Stoßzähnen Elfenbein gewinnen.


Können Sie alle Fragen aus unserem Quiz beantworten? © Pixabay.com/ Hans Braxmeier

Greifvögel und Eulen-Quiz

Einige von ihnen kann man häufig im Revier beobachten, andere sind dagegen eher selten oder scheu. Können Sie die Greifvogel- und Eulen-Fragen beantworten?


In einer Gemeinde in Neuseeland sollen Hauskatzen abgeschafft werden (Symolbild). © Pixabay.com/ Hans Braxmeier

Katzenverbot in Neuseeland geplant

Eine Kastrationspflicht für Katzen wird auch in Deutschland vielerorts durchgesetzt. In Neuseeland möchte eine Gemeinde allerdings noch weiter gehen.


Bei Karlsruhe werden Ochsenfrösche mit Schusswaffen bekämpft (Symbolbild). © Pixabay.com/ Hans Braxmeier

Mit Schrot gegen den Ochsenfrosch

Der Ochsenfrosch zählt zu den invasiven Arten. In Baden-Württemberg ist man nun dazu übergegangen ihm unter anderem mit Schrot auf den Leib zu rücken.


In Rumänien ist einer der größten Schweineproduzenten von der ASP betroffen (Symbolbild). © Pixabay.com/Hans Braxmeier

Größte Schweinefarm ASP verseucht

In Rumänien ist der größte Schweinemastbetrieb des Landes von der ASP befallen. Die Sicherheitszonen wurden im letzten Monat deutlich ausgeweitet.


Die abgeernteten Canabispflanzen. © Polizei

Jäger findet Cannabisplantage im Mais

Die Polizei hat zwei Tatverdächtige festgenommen, die in einem Maisfeld Canabis angebaut hatten. Den Hinweis auf die Pflanzen lieferte ein Jäger.


Wer einen toten Vogel findet, sollte ihn zur Untersuchung einschicken. Allerdings sollten die Tiere nur mit Handschuhen angefasst werden. © Pixabay.com/ Hans Braxmeier

Usutu-Virus: Amselsterben breitet sich aus

Immer weiter breitet sich das Usutu-Virus aus. Ein Tropeninstitut bitte darum, tot aufgefundene Vögel einzuschicken, mahnt aber zur Vorsicht.


Nur noch 22 Reviere des Schreiadlers sind in Deutschland bekannt. © kwasny221 - stock.adobe.com

Schreiadler-Horst verschwunden

In Brandenburg ist ein Schreiadler-Horst komplett verschwunden. Die Gemeinde prozessiert aktuell gegen eine geplante Windkraftanlage in der Gegend.


Der Winzer fängt auf eigene Faust Waschbären in der Falle und tötet sie. © Pixabay / Hans Braxmeier

Winzer geht mit Falle und Knüppel auf Waschbärjagd

Ohne Jagdschein tötet ein Winzer in Sachsen illegal Waschbären. Er sieht sich in einer "Notwehrsituation", denn sie fressen seine wertvollen Weintrauben.


Dieser tote Wolf wurde im Juli 2017 im Schluchsee gefunden. © Annemarie Steinle

Schluchsee-Wolf: Jäger entlastet, Ermittlungen eingestellt

Die Ermittlungen zum Fall des erschossenen Wolfes aus dem Schluchsee sind eingestellt worden. Es konnte abschließend kein Tatverdächtiger ermittelt werden.


Birkhahn begattet Auerhenne. Das Resultat: Rackelwild. © Erich Marek

Riedberger Horn: Teich für Kunstschnee statt Moor

Der Streit um den Naturschutz am Riedberger Horn geht weiter. Nun soll ein Beschneiungsteich gebaut werden. Naturschutzverbände wollen dagegen klagen.


Eines der gerissenen Kälber. Nun steht fest, es war ein Wolf. © Privat

Kälber-Risse bestätigt: Wolf im Allgäu bekommt scharfen Gegenwind

Die im Oberallgäu verendet aufgefundenen Kälber wurden nachweislich von einem Wolf gerissen. Auf den Almen in Bayern könnte es ihm bald an den Kragen gehen.


Die entdeckten tropischen Zecken sind deutlich größer als der heimische Gemeine Holzbock. © IMB / Lidia Chitimia-Dobler

Tropische Zecken erreichen Deutschland: Experten beunruhigt

Ein Forschungsteam hat in Deutschland erste Exemplare zweier tropischer Zeckenarten gefunden. Sie befürchten die Einschleppung gefährlicher Krankheiten.