Jäger steht mit Waffe bei Mond nachts im Wald. © Eike Mross

Nächtliches Betretungsverbot wegen Wolfsschützern

Wolfsschützer behindern die Jagdausübung in Nienburg. Nun verhängen die Jagdgenossenschaften ein nächtliches Betretungsverbot.


In Thüringen wurde ein weiterer Wolfshybrid erlegt (Symbolbild). © Erich Marek

Ohrdruf: Letzter bekannter Wolfshybrid geschossen

Am Wochenende wurde der vierte von sechs Wolfshybriden in Thüringen geschossen. Doch von zwei Tieren fehlt immer noch jede Spur.


Neben diesen Kitzen, fielen auch erwachsene Stücke dem Mähwerk zum Opfer. © privat

Landwirt nach 15-fachem Mähtod wegen Jagdwilderei verurteilt

Ein Landwirt wurde im Saarland zu einer Geldstrafe wegen Jagdwilderei verurteilt. Er hatte mehrere Rehe bei der Mahd getötet.


In diesem Jahr wurden bereits 6 Waldbrände in Mecklenburg-Vorpommern gemeldet (Symbolbild). © yelantsevv - stock.adobe.com

Hohe Waldbrandgefahr in Mecklenburg-Vorpommern

Mecklenburg-Vorpommern hat in diesem Jahr bereits im April vor Waldbränden gewarnt. Tatsächlich gab es schon erste Brände.


Thomas Kreuzer, Markus Söder, Hubert Aiwanger und Florian Streibl, stellten sich der Presse. © Sascha Bahlinger

Bayern: Über 50 Millionen Euro für Artenschutz

Das Volksbegehren "Artenvielfalt" wurde von vielen Bayern unterschrieben. Nun hat auch die bayerische Politik darauf reagiert.


Die Abschussgenehmigung des Wolfes in Niedersachsen wird erneut verlängert (Symbolbild). © Erich Marek

Niedersachsen: Abschussgenehmigung für Wolf erneut verlängert

Die Abschussgenehmigung für den Leitwolf des Rodewalder Rudels (Niedersachsen) wird erneut um einen Monat verlängert.


Die Wisente im Rothaargebirge stehen in Zukunft möglicherweise hinter einem Zaun (Symbolbild). © Erich Marek

Wisente im Rothaargebirge bald hinter Zaun?

Sechs Jahre nach der Auswilderung soll das Gebiet für die Wisente im Rothaargebirge nun eingegrenzt und sogar eingezäunt werden.


Borkenkäfer haben, ausgelöst durch die langanhaltende Dürre, große Schäden verursacht (Symbolbild). © Pixabay.com/ Hans Braxmeier

Forstarbeiten in Brut- und Setzzeit

Wegen der hohen Borkenkäfergefahr sind in Niedersachsen Forstarbeiten nun auch in der Brut- & Setzzeit in Schutzgebieten erlaubt.


Nashörner werden häufig wegen ihres wertvollen Horns gewildert. Wildhüter, unter anderem vom WWF, kümmern sich um den Schutz der seltenen Tiere. © Erich Marek

WWF in der Kritik: Verstoßen Wildhüter gegen Menschenrechte?

Dem WWF wird vorgeworfen, dass Ranger der Organisation Menschen gequält haben. Der WWF agiert weltweit für den Artenschutz.


Einen Monat streifte der Wolf umher, ehe er überfahren wurde. © Pixabay

Aus Wildpark entlaufener Wolf überfahren

Es wurde schon vermutet, nun ist es offiziell bestätigt: Der überfahrene Wolf in Baden-Württemberg stammt aus dem Wildpark Knüll.


Das weiße Reh überlebte den Wildunfall nicht. © Polizeiinspektion Cham

Weißes Reh überfahren

Weiße Rehe sind enorm selten. Wenn dann auch noch ein solches Tier einem Wildunfall zum Opfer fällt, ist das sehr schade.


Steinbock Anton im Wildpark Saarbrücken © Landeshauptstadt Saarbrücken

Gestohlener Steinbock gefunden

Vor knapp drei Wochen wurde ein Steinbock aus einem Wildpark in Saarbrücken entwendet. Nun wurde das Tier in Passau gefunden.


Über den Umgang mit verletzten Wölfen wird in Brandenburg nach zwei Verkehrsunfällen erneut intensiver nachgedacht. © Erich Marek

Verletzter Wolf wird erst nach Stunden eingeschläfert

In Brandenburg wurde ein Wolf durch einen Verkehrsunfall schwer verletzt. Doch zur Einschläferung kam es erst Stunden später…