PIRSCH Vorschau 15/2018

PIRSCH Vorschau 15/2018

Das sind einige Höhepunkte der aktuellen Ausgabe.




Ein Keiler in der Sommerschwarte. © Erich Marek

Podcast: Vaters Lebenskeiler

Jener 8. August 1958, an dem Forstamtmann Hans Scheiffele in Württemberg ein Hauptschwein streckte, wird in seiner Familie bis heute als Feiertag begangen.


Halbblinder Rehbock. © Erich Marek

Der "Halbblinde" – Podcast

Ein paar Auto-Stunden ostwärts vom heimatlichen Bayerwald zog es einen Bockjäger und seine Wachtelhündin zu Freunden in böhmische Reviere.


Könnten Sie erkennen, wie alt dieser Bock ist? © Erich Marek

Podcast: Frühpirsch

Einige Jäger schon waren an dem alten „Geheimrat“ verzweifelt. Doch einem Glücklichen reichte eine einzige Morgenpirsch um den reifen Rehbock zu überlisten.


Ein Kapitaler Bock (Symbolbild). © Erich Marek

Podcast: Zufällige Ergebnisse

Es sind nicht unbedingt die Erlebnisse mit lange bestätigten, mühsam ersessenen Böcken, die den Jäger begeistern. Auch Zufallsbeute kann Erfüllung bringen.


Schnepfenstrich. © Illustration: Hubert Prochaska

Podcast-Schnepfeng'schicht

Früher durfte man in Österreich noch auf den "Schnepfenstrich" gehen. Eine Geschichte über die Jagd auf den Vogel "mit dem langen Gesicht".



PIRSCH Vorschau 5/2018

PIRSCH Vorschau 5/2018

Das sind einige Höhepunkte der aktuellen Ausgabe.



In den Vorbergen des Pamir: Herrliche Aussicht, doch beschwerliche Pirsch über Hunderte von Höhenmetern in sommerlicher Glut. © Uli Steiner

Podcast : Lebenskeiler in Tadschikistan

Ein passionierter Schwarzwildjäger sucht immer neue Herausforderungen. Das führte ihn ans hohe Pamirgebirge, wo er völlig neue Ansitzerfahrungen machte.


Nach einer alten Zeichnung – Schwarzwild in den Karpaten. © Illustration: Aus „Ewig lockende Wildbahn“, BLV-Buchverlag

Podcast : Von Wehrhaften Bassen

Im 1957 erschienenen BLV-Jagdbuch "Ewig lockende Wildbahn" schildert Paul Graf Pálffy v. Erdöd die Jagd auf starke Keiler in Osteuropa.


Schneespur vor Hütte © Jörg Mangold

Ein frohes neues Jahr 2018!

Jägerinnen und Jäger "ticken" in puncto Jahreswechsel eigentlich anders, beginnt ein neues Jagdjahr doch am 1. April. Glückwünsche sind aber nie verkehrt!


Die Knallerei an Silvester birgt für Jäger einige Unsicherheiten Symbolbild). © Pixabay.com/ Hans Braxmeier

Silvester – Tipps für Jäger

An Silvester wird das alte Jahr mit viel Böllern verabschiedet. Allerdings bietet die Riesenparty einige Unsicherheiten – für Jäger, Jagdhunde und das Wild.