Kitz aus Ortschaft gerettet

Am Pfingstsonntag war ein junges Reh in Sankt Georgen (Bayern) verängstigt im Wohngebiet umhergeirrt. Jägern gelang es gerade noch rechtzeitig zu helfen.

Luxuszaun gegen Wildschäden

Berlin ist für vieles bekannt. Reichtum zählt jedoch nicht dazu. Nicht ohne Grund vermarktet sich die deutsche Hauptstadt mit dem Werbeslogan „Arm, aber sexy“. Geld für teure Kaninchen-Schutzmaßnahmen scheint es aber trotzdem genug zu geben.

Kitzrettung mit der Drohne

Tierschutz und Öffentlichkeitsarbeit par excellence oder: Wie eine Hegemaßnahme so funktioniert, dass selbst Tierrechtsaktivisten und Jagdgegner für die beteiligten Jäger schwärmen. Innerhalb von zwei Wochen haben sie fast 100 Rehkitze vor dem Mähtod bewahrt, jetzt haben wir mit ihnen gesprochen.

Trächtige Ricke gewildert

Am letzten Maiwochenende wurde in Werlte (Kreis Emsland) der Kadaver eines Rehs aufgefunden. Der Wildkörper wies einen kleinkalibrigen Einschuss auf.

Kitzrettung verursacht Feuerwehreinsatz

Um Jungwild bei der Mahd vor dem Tod zu bewahren, nutzen Jäger von Scheuchen bis hin zu Drohnen einige Hilfsmittel. In Schleswig-Holstein führte eine ungewöhnliche Maßnahme allerdings zu einem Großaufgebot.

Der mit den Sauen spricht

Bei kaum eine Jagdart fließt so viel Adrenalin in den Adern des Jägers wie beim Anpirschen von Schwarzwild im Feld.

Ruhestörer ganz in Weiß

Ein „plantschendes“ Geräusch, war es, das einen Hausbewohner in Passau-Innstadt (Bayern) aus dem Schlaf schrecken ließ. Als er der Sache auf den Grund gehen wollte, machte er eine Entdeckung, mit der er so wohl nicht gerechnet haben dürfte.

„Tier-“ gegen „Kinderschützer“

Den Mitarbeitern einer Kindertagesstätte war die Anwesenheit eines Fuchsgehecks auf ihrem Gelände zu gefährlich. Der Landkreis beauftragte daraufhin einen Jäger, die Tiere zu fangen und zu erlegen. Die Folge waren heftige Beschimpfungen und Drohungen gegenüber allen Beteiligten.

Mysteriöser Fund

Durch Zufall stieß ein Jäger aus Borchen (Kreis Paderborn) auf ein enthauptetes Kitz. Allerdings ist der Fundort nicht der „Tatort“, so vermutet er.

Schuss auf Lastwagen?

Ein Lkw-Fahrer fühlte sich bei Nagold (Baden-Württemberg) durch einen Mann mit Waffe bedroht. Dieser soll auf sein Fahrzeug angelegt und geschossen haben. Der vermeintliche Täter war um schnelle Aufklärung bemüht.

Mann vor dem Tod bewahrt

Jägern ist es zu verdanken, dass ein 38-Jähriger im Kreis Gifhorn (Niedersachsen) in letzter Sekunde gerettet wurde. Ohne ihre Hilfe wäre er wahrscheinlich an den Folgen einer Unterkühlung verstorben.

Tierwohl egal?!

Ein Wildunfall kann jedem passieren. Entscheidend ist jedoch, wie man sich danach verhält. Dieser Vorfall zeigt, wie man es nicht macht!

Mit Rat und Tat

Sie möchten ein Revier pachten und fühlen sich unsicher? Oder sind Sie gerade Pächter geworden und hätten viele Fragen? Ihren Pirschbezirk wollten Sie schon immer mal fürs Wild optimieren? Lassen Sie sich beraten!

Der Bock ist auf, wir ziehen los!

Gemeinsam statt einsam – so lautet das Motto für viele von uns am Morgen des 1. Mai. Man trifft sich mit Freunden, geht gemeinsam raus, macht Beute, kehrt danach ein und genießt das gesellige Beisammensein.

Endlich Bockjagd

Es ist soweit! Die Rehjagd hat landauf, landab bekonnen. Hier ein Clip zur EInstimmung. Euch allen Waidmannsheil!