Das Kitz wurde vermutlich zuerst angefahren und dann entsorgt(Symbilbild). © Reiner Bernhardt

Tierquälerei: Reh im Müllcontainer entsorgt

Ein Tierquäler "entsorgte" ein lebendes Reh in einer Mülltonne. Die Polizei vermutet einen Autofahrer – er hat sich der Wilderei schuldig gemacht.


Das Tier war noch nicht abgekommen, wirkte aber desorientiert (Symbolbild). © CL

Umweltverschmutzung: Damhirsch frisst Altkleider

Ein Damhirsch hat in Sachsen-Anhalt Altkleider gefressen, die achtlos im Wald entsorgt wurden. Das desorientierte Tier musste erlegt werden.


Tannen werden deutlich häufiger verbissen, als Fichten oder Kiefern. © Martin Weber

Wildverbiss in Bayern angestiegen: Verstärkte Bejagung gefordert

Michaela Kaniber hat heute das Forstliche Gutachten Bayerns vorgestellt. Seit der letzten Erhebung vor drei Jahren hat der Verbiss zugenommen.


Ein Wildschwein rann durch eine Kleinstadt und verletzte zwei Personen (Symbolbild). © Erich Marek

Wildschwein verletzt Anwohner – Polizei ermittelt gegen Jäger

In Baden-Württemberg verletzt ein randalierendes Wildschwein zwei Personen. Die Polizei ermittelt nun gegen die örtlichen Jäger.


Nutrias bilden an der Weser ein echtes Problem – der Landkreis will dagegen vorgehen (Symbolbild). © Pixabay.com/ Hans Braxmeier

Schutz der Deiche: Wesermarsch zahlt weiter Kopfgeld für Nutria

Der Landkreis Wesermarsch will verschärft gegen Neutrias vorgehen, die Deiche und Uferböschungen gefährden. Prämien und Schulungen sollen Abhilfe schaffen.


Der Jäger wurde durch seinen Rucksack vor einem schlimmeren Absturz bewahrt (Symbolbild). © JMB

Jäger entgeht knapp tragischem Unfall

Ein Jäger rutscht bei der Gamsjagd in den österreichischen Alpen ab und stürzt in die Tiefe. Ein besonderer Umstand rettet dem Mann das Leben…


Dass ein Wolf beim Menschen auf Tuchfühlung geht, ist ungewöhnlich. © outdoorsman/ stock.adobe.com

Nach Wolfsangriff auf Kinder: Droht Niedersachsen ähnliches?

Einige Zeit vor dem Angriff in Niedersachsen kam es in Polen zu einer Wolfsattacke auf zwei Kinder. Seitdem droht die Stimmung zu kippen.


Augenscheinlich habe das tote Pferd auf der Weide eine Schussverletzung (Symbolbild). © Pixabay.com/Hans Braxmeier

Erschossenes Pferd? Jäger zu Unrecht beschuldigt

In Mecklenburg-Vorpommern wurde ein vermeintlich erschossenes Islandpferd aufgefunden. Die Teilnehmer einer Drückjagd gerieten unter Verdacht.


Der Treiber wurde von dem Geschoss schwer am Arm verletzt. Er wurde in ein Krankenhaus in Wien verlegt (Symbolbild). © Erich Marek

Jagdunfall: Treiber von Jäger angeschossen

In Österreich schoss ein Jäger versehentlich einen Treiber an, der mit ihm zusammen auf Rotwild jagte. Der Mann kam schwer verletzt ins Krankenhaus.


In Tarmstedt wurde ein Gemeindemitarbeiter von einem Wolf angegriffen (Symbolbild). © @pixabay.com/tommileew

Wolfsangriff: Mann in Niedersachsen gebissen

Wolfsattacke in Niedersachsen: Ein Wolf soll einen Mann gebissen haben, als dieser Reparaturarbeiten an einem Zaun erledigte.


Durch eine angesägte Leitersprosse stürzte ein Jäger verletzt ab. © Pixabay.Com/Hans Braxmeier

Jagdgegner? Jäger stürzt von angesägtem Hochsitz

Da eine Leitersprosse durchbrach, stürzt ein Jäger in Rottal/ Inn drei Meter in die Tiefe. Die bittere Erkenntnis: Die Sprosse war bewusst angesägt worden.


Das mehr als 700 Kilogramm schwere Tier musste von einem örtlichen Jäger erlegt werden. © Privat

Jäger erschießt gefährlichen Stier

Ein Jäger kam der Polizei zur Hilfe, als ein aggressiver Stier durch eine Stadt streifte. Das Tier hatte bereits ein Tor und Zäune durchbrochen.


Die Wasserrettung konnte den unterkühlten Jäger rasch bergen (Symbolbild). © pixabay.com/Hans Braxmeier

Jagdunfall – Jäger verunglückt bei Entenjagd

Durch den Rückstoß seiner Flinte verlor ein Entenjäger aus Bayern das Gleichgewicht, kippte aus seinem Boot und landete im eiskalten Wasser.