Das Land Brandenburg hat eine Anzahl Nachtsichtvorsatzgeräte beschafft und bereits an Bedienstete ausgegeben. © Martin Weber

Landesforst Brandenburg rüstet mit Nachtsicht-Vorsatzgeräten auf

Der Landesbetrieb Forst Brandenburg rüstet Mitarbeiter mit Nachtsicht- und Wärmebildvorsatzgeräten zur ASP-Prävention aus.


Die Polizei sucht nach Hinweisen nach dem Jagdunfall in Nittenau (Bayern). © Martin Kellermeier

Jagdunfall Nittenau: Anklage wegen fahrlässiger Tötung

Nach einem tödlichen Jagdunfall im vergangenen Jahr hat die Staatsanwaltschaft Amberg Anklage gegen den Jagdleiter erhoben.


Jagdgegner muss nach Pöbelei gegen DJV-Präsident Nistkästen bauen censhareimport Mi, 04/17/2019 - 11:20 News DJV-Präsident Hartwig Fischer wurde in den sozialen Netzwerken mehrfach beleidigt – der Pöbler baute zur Strafe 40 Nistkästen für Brutvögel. © DJV Weil ein Jagdgegner DJV-Präsidenten Hartwig Fischer auf Facebook beleidigt hatte, musste er als Entschädigung Nistkästen bauen. JAGDBETRIEB&HEGE
Ein Nachbar bat den Jäger seinen Hund zu erschiessen – die Anzeige brachte noch andere Vergehen ans Licht. © Michael Migos

Hund mit Schrotflinte erschossen – Wilderei aufgedeckt

Ein Jäger in Österreich erschoss im Auftrag seines Nachbarn dessen Hund. Die Polizeiermittlungen brachten weitere Taten ans Licht.


Der Laika-Rüde „Gismo“ verfolgte das Reh bis auf die Straße, wo es einen Wildunfall verursachte. © Michael Sellerer

Hund jagt Reh auf die Straße – Jäger vor Gericht

Ein Jagdhund jagte ein Reh auf eine Straße, wo sich ein Unfall ereignete. Hundeführer und Jagdleiter standen nun vor Gericht.


Ein Fahrradfahrer wurde von einem verunfallten Reh getroffen und stürzte (Symbolbild). © SBA

Radfahrer von verunfalltem Reh getroffen

Ein Radfahrer wurde ohne eigenes Verschulden in einen Wildunfall verwickelt. Er wurde von einem Reh am Oberkörper getroffen.


Erst fuhr ein Auto über einen Fußballplatz, dann griff der Beifahrer einen Jäger an (Symbolbild). © ©mazolafoto.de - stock.adobe.com

Warnschuss und Handgreiflichkeiten: Jagdgegner greift Jäger an

Ein alkoholisierter Jagdgegner griff spätabends einen Jäger an, der wusste sich nur noch mit einem Warnschuss und Stoß zu helfen.


Teilweise liegt in den Alpen noch Schnee. © Martin Weber

Tödlicher Unfall: Jäger in Alpen abgestürzt

Das Hochgebirge ist auch im April noch gefährlich. Ein steiler Abhang und Schneereste wurden einem Jäger zum Verhängnis.


Anwohner in Heidelberg setzen ihre Hoffnung auf die Aktion „Alpakas gegen Wildschweine“. © Pixabay/ Hans Braxmeier

„Alpakas gegen Wildschweine“ – neue Geheimwaffe in Heidelberg?

Heidelberg setzt auf eine ungewöhnliche Abwehrmaßnahme gegen Wildschweine, die im Stadtgebiet Schäden anrichten – Alpakas.


Die Zählung erfolgt mit Auto und Scheinwerfer entlang vorab festgelegter Zählstrecken. © Martin Weber

Scheinwerfertaxation – So zählen Sie Hasen richtig

Die Frühjahrszählung gibt Auskunft, wie es um den Hasenbesatz nach dem Winter steht. März und April sind dafür die besten Monate.


Das Reh strangulierte sich in einem langen Todeskampf selbst. © Manfred Schrepfer

Wilderei: Reh mit Schlinge getötet

Ein Wilderer in Hessen ist für den Tod mindestens eines Rehs verantwortlich. Der Täter ging dabei besonders rücksichtslos vor…


Betäubt und festgeschnallt wurde die Sau aus dem Pool geborgen. © Feuerwehr Sulzbach/Saar

Wildschwein aus Pool gerettet

Im Saarland wurde die Feuerwehr zu einem außergewöhnlichen Einsatz gerufen. Mithilfe einer Rettungstrage wurde eine Sau geborgen.


Im Frühjahr werfen die Bachen ihre Frischlinge – sie reagieren besonders aggressiv auf Annäherung. © Pixabay/ Hans Braxmeier

Zwei Verletzte: Bache greift neugierigen Fotografen an

Eine Bache ging im Ortsgebiet von Cottbus auf Umstehende los. Ein Lokalreporter hatte versucht sie im Kessel zu fotografieren.