Eine Bleivergiftung sei laut NABU die häufigste Todesursache bei Seeadlern. © Erich Marek

Bleischrot: Spielt der NABU bewusst falsche Zahlen?

Mit dem Hinweis auf eine Million verendete Vögel durch Bleiaufnahme fordert der NABU Deutschland ein generelles Bleischrotverbot.


Ein Sperber konnte unversehrt wieder in die Freiheit entlassen werden (Symbolbild). © Pixabay/ Hans Braxmeier

Verbotene Greifvogel-Fallen in Garten entdeckt

Polizei und Veterinäramt fanden bei einem Geflügelzüchter mehrere illegale Greifvogelfallen. Ein Sperber wurde befreit.


Im Tierpark Weißwasser wurden insgesamt drei Kängurus gerissen (Symbolbild). © Pixabay.com

Kängurus in Tierpark gerissen

Im Tierpark Weißwasser wurden innerhalb von zwei Tagen drei Kängurus gerissen. Der Verursacher steht noch nicht endgültig fest.


Die Gams war bereits sehr alt und nicht führend.

Spannende Gamsjagd in den Alpen

Wir haben den Gewinner der Gamsjagd in Bergjagd 1/ 2018 bei seinem Abenteuer begleitet.


Die neuen optischen Wildwarner gehen in Bayern in die Testphase. © Martin Weber

Neues Wildwarnsystem AniMot geht in die Testphase

In Bayern werden vier Teststrecken für ein neues Wildwarnsystem eröffnet. Es scannt die Straßenränder und warnt Autofahrer vor.


Blühstreifen und Feldgehölze fördern den Artenreichtum. © Reinhard Schneider

Förderung für Artenschutzprojekt gestrichen

Dem Projekt „Artenreiche Flur“ Groß Kreutz vom LJV Brandenburg werden künftig keine Mittel mehr aus der Jagdabgabe gewährt.


Ein Jagdpächter stieß überraschend auf die zerwirkten Schwäne, in dem Revier kommen sie sonst nicht vor. © Dietmar Strasser

Wilderei: Schwäne im Straßengraben

In einem bayrischen Revier tauchten überraschend zwei zerwirkte Schwäne nahe einer Straße auf. Die Polizei vermutet Jagdwilderei.


Gute Deckung ist bei der Krähenjagd alles. © Martin Weber

Krähenjagd: Vor allem im späten Winter wichtig!

Die Jagd auf Krähen ist gerade im Februar und März wichtig, da man die Standkrähen reduziert und so dem Niederwild besonders hilft


Mehr als 13 beschädigte Jagdeinrichtungen in Niedersachsen werden der ALF zugerechnet. © Presseportal/Polizei

Militante Tierschützer beschädigen Hochsitze

Militante Jagdgegner zerstören und beschmieren Hochsitze im Emsland. Drei Verdächtige konnten in der Nähe festgenommen werden.


Die im Ausland bereits praktizierte Bogenjagd könnte bald in deutschen Städten Realität werden (Symbolbild). © Peter Cebulla

Bogenjagd auf Schwarzwild: Brandenburg prüft Einsatz

Weil Schusswaffen im Stadtgebiet zu gefährlich wären, fordern zwei Gemeinden die Jagd mit Pfeil und Bogen auf Schwarzwild.


Die Kadaverspürhunde sollen frei gegen den Wind suchen (Symbolbild). © Erich Marek

Kadaverspürhunde gegen ASP-geplant

Das Saarland bereitet sich auf die drohende ASP vor. Deshalb sollen nun Kadaverspürhunde ausgebildet und eingesetzt werden.


Innerhalb weniger Tage wurden einige Stücke Rotwild angefahren. © Kantonspolizei St. Gallen

14 Stück Rotwild in 5 Tagen überfahren

Im Kanton St. Gallen kam es zu vielen Unfällen mit Rotwild in kürzester Zeit. Neue Maßnahmen sollen die Gefahr eindämmen.


Von dem vermissten Steinbock (rechts im Bild) fehlt weiterhin jede Spur. © Landeshauptstadt Saarbrücken

Steinbock aus Wildpark gestohlen

Ein Wildpark vermisst seit einigen Tagen seinen beliebten Steinbock. Die Park-Mitarbeiter vermuten einen dreisten Diebstahl…