Prüfungsfragen – Hätten Sie es gewusst?

Sie haben den Jagdschein bereits in der Tasche, oder wollen bald die Jungjäger-Prüfung absolvieren. Dann sollte die Beantwortung dieser Fragen kein Problem für Sie sein.

Inbesitznahmebruch

Der Inbesitznahmebruch ist ein kurzer Bruch, der dem rechtmäßig erlegten Wild auf das Blatt gelegt wird.

Trauerbruch

Der Trauerbruch ist ein kurzer, unbefegter Zweig.

Hundebruch

Ist ein Stück Wild im Rahmen einer Nachsuche zur Strecke gekommen, bricht der Schütze einen Zweig vom Erlegerbruch...

Schützenbruch

Der Erleger- oder Schützenbruch ist ein kurzer bruchgerechter Zweig. Er wird dem Schützen vom Jagdleiter beim Strecke legen, vom Hundeführer nach der erfolgreichen Nachsuche, oder von anderen Jagdbeteiligten überreicht.

Anschussbruch

Der Anschussbruch ist wohl der am häufigsten verwendete Bruch. Er wird unbefegt einfach senkrecht in den Boden gesteckt. Seine Länge sollte dem Bodenbewuchs angepasst werden.