WWF für Wolfsabschuss

Der Schweizer Ableger der Umweltschutzorganisation sieht keine andere Möglichkeit - Isegrim „M75“ soll sterben.

Kampagne gegen Elchjagd erfolgreich

Der Versuch, nach über 13 Jahren Elchwild in einigen Gebieten des Landes wieder bejagen zu lassen, wurde von der Warschauer Regierung vorerst abgeblasen. Das Vorhaben war von Anfang an nicht unumstritten, eine massive online-Kampagne löste den Rückzieher aus.

Überangebot soll Schwarzhandel erledigen

Im Kampf gegen die immer stärker werdende Nashorn-Wilderei will Südafrika den Schwarzmarkt fluten. Alle gelagerten Hörner sollen versteigert werden. Die Verzweifelungstat einer überforderten Regierung.

WWF sorgt sich um Großraubwild im Alpenstaat

Die helvetische Sektion des "World Wide Fund For Nature" (WWF) beklagt, dass die Wiederbesiedelung der Eidgenossenschaft durch Bär, Wolf und Luchs sich nur langsam vollziehe. Die Bestände seien noch nicht überlebensfähig.

Mit Soldaten gegen Wilderer

Die kamerunische Regierung hat militärische Spezialeinheiten in Stellung gebracht, um einwandernde Wilderer von der Elefantenjagd abzuhalten. Laut der Naturschutzorganisation WWF soll es sich um die gleiche sudanesische...

Erfolg gegen Wilderer

Südafrika vermeldet Erfolge im Kampf gegen die Nashorn-Wilderei: Nach Angaben der südafrikanischen Nationalparkverwaltung (SANParks) wurden im ersten Halbjahr 2011 landesweit 159 Nashörner gewildert. 99 mutmaßliche Täter wurden festgenommen.

Extrem bedroht

Der WWF versucht, die letzten 3200 Tiger zu retten - helfen auch Sie mit im „Jahr des Tigers“. Wir verlosen 20 der original WWF-Tiger-Shirts!