Home wildunfall

wildunfall

Alles zum Thema

wildunfall




Der junge Elch wurde von der Autobahnmeisterei geborgen. © Autobahnmeisterei Fürstenwalde

Elch auf Autobahn überfahren

Meldungen über Elche in Brandenburg häufen sich. Nun wurde ein junger Hirsch überfahren auf der Autobahn gefunden. Vom Unfallfahrer fehlt jede Spur.


Bei dem überfahrenen Tier könnte es sich um einen der entlaufenen Muntjaks des Tiergarten Nürnberg handeln (Symbolbild). © Tiergarten Nürnberg

Muntjak überfahren

Ein überfahrener Muntjak zeigt, dass sich die invasive Art auch in Deutschland ansiedeln könnte. Dieser war wohl schon seit Jahren in Freiheit unterwegs.


Weil er den Wildunfall mit einem Fuchs nicht meldete, wurde ein Autofahrer angezeigt (Symbolbild). © Dr. Armin Deutz

Überfahrener Fuchs sorgt für Anzeige

Als ein Autofahrer nach einem Wildunfall einen Schaden an seinem Wagen bemerkte, wandte er sich an die Polizei. Das hat nun ein juristisches Nachspiel.



Dieser Fischotter wurde bei Melle überfahren © Fritz Mithöfer

Niedersachsen: Trauriger Otter-Nachweis

Seltene Arten sind gern gesehene Gäste in Jagdrevieren. Jetzt sorgte der Nachweis eines Fischotters allerdings für gemischte Gefühle.


Kurz nach dem der erste Wildunfall aufgenommen war, stieß der Fahrer mit einem Wildschwein zusammen (Symbolbild). © Dirk Bleschinski

Auf Fuchs folgt Sau

Ein Wildunfall ist immer unangenehm. Was ein Autofahrer in Thüringen erlebt hat, ist allerdings wirklich doppeltes Pech.


Die Verletzung: Mehrer Tage musste die Sau damit leben, ehe sie erlöst werden konnte. © Matthias Klett

Schwarzwild: Elendiges Ende verkürzt

Dass Schwarzwild hart im Nehmen ist, weiß jeder. Welche Schmerzen jedoch eine Sau ertragen musste, berichtet Matthias Klett.


Auch zwei Hubschrauber wurden zur Suche nach den Schwarzkitteln eingesetzt (Symbolbild). Foto: Bundespolizei © Bundespolizei

Wildschweine verursachen Großeinsatz

Der Ausflug einer Rotte Schwarzkittel auf die A96 hatte gleich mehrere Unfälle zur Folge. Neben einem Polizeigroßaufgebot war auch ein Waidmann im Einsatz.


Den Rettungskräften bot sich ein Bild der Zerstörung. Foto: Polizei © Polizei

Hirsch durchschlägt Frontscheibe

Mit einem ausgewachsen Rothirsch kollidierte ein Autofahrer in Niedersachsen. Dabei wurde das Tier ins Fahrzeuginnere gedrückt. Mit schweren Folgen für den Fahrzeuglenker.



Das sich immer mehr verdichtende Straßennetz ist wohl eher der Hauptgrund für mehr Wildunfälle. Foto: Jens Krüger © Jens Krüger

Fake-News zur Stimmungsmache

Jagdgegner machen immer wieder gezielt mit Falschmeldungen auf sich aufmerksam. Ein aktuelles Beispiel zeigt, wie dünn ihre Behauptungen sind.


Die Zahl der Wildunfälle stieg innerhalb der letzten zehn Jahre um 60.000 (Symbolbild). Foto: Reiner Bernhardt © Reiner Bernhardt

Es kracht wie nie zuvor

Im vergangenen Jahr erreichte die Zahl der Wildunfälle einen neuen Höchststand. Auch die bereitgestellten Versicherungsleistungen stiegen deutlich.


Anderer Unfall, gleiches Phänomen: ein Stück  Rehwild steckt im Kühlergrill fest (Symbolbild). Foto: Reinhold Flatow © Reinhold Flatow

Kurioser Wildunfall

Samstagmorgen rief ein Autofahrer die Polizei von Wilhelmshaven in das Parkhaus eines Einkaufszentrums. Der Grund: Ein verendetes Reh lag vor seinem Auto.


Kleines Teil mit großer Wirkung. Foto: Konrad Löhnert © Konrad Löhnert

Wildwarner gestohlen

Es waren nicht viele, die entwendet wurden. Dennoch kann ein einziger Reflektor schon schwere Wildunfälle verhindern und so Leben retten. Einem Osnabrücker Jäger wurden nun einige geklaut.


Die demolierte Frontscheibe. Foto: Polizei © Polizei

Bussard mit Durchschlagskraft

Ein nicht alltäglicher Unfall ereignete sich am vergangenen Freitagnachmittag auf der Autobahn 72 bei Trogen im Landkreis Hof. Zum Glück streifte der Vogel nur den Kopf des Fahrers...