Die beiden überlebenden Rehkitze sollen nun von Hand aufgezogen werden. © Polizei

Ungeborene Rehkitze überleben Wildunfall

Bei einem Wildunfall wird eine trächtige Rehgeiß getötet. Polizei und Jagdpächter erleben allerdings eine Überraschung. Zwei der Kitze haben überlebt.


Ein Radfahrer kollidierte in einem kleinen Waldstück mit einem Reh und musste ins Krankenhaus gebracht werden (Symbolbild). © SBA

Reh kollidiert mit Radfahrer

Ein Fahrradfahrer befand sich auf dem Nachhauseweg. In einem Waldstück kam es zu einem Zusammenstoß mit einem Reh – der im Krankenhaus endete.


Eine der Sauen, die vom Zug erfasst wurde. Mit Sprühfarbe wurde sie von einem Bahnmitarbeiter markiert. © Andreas Hasmann

Bahn und Behörden lassen Pächter nach Wildunfall im Stich

Im Revier von Pächter Andreas Hasmann wurde eine Rotte Sauen Opfer eines Zuges. Vier Wochen nach dem Wildunfall liegen die Kadaver immer noch da.


Basthirsch beim wegfluechten © Reiner Bernhardt

Jugendlicher fährt Hirsch an

Ein 15-Jähriger lieferte sich mit der Polizei eine Verfolgungsjagd. Mit seiner Raserei gefährdete er nicht nur Menschen, sondern auch Wildtiere.


Im Bayerischen Wald wurden zwei Luchse am selben Tag Opfer von Wildunfällen (Symbolbild). © Stanislav Duben/stock.adobe.com

Zwei Luchse am selben Tag überfahren

Im Bayerischen Wald wurden erneut zwei Luchse Opfer von Wildunfällen. Beide Tiere wurden am selben Tag in benachbarten Landkreisen überfahren.


Nicht die Schussverletzung war die Todesursache des Wolfs, sondern ein Verkehrsunfall. © Familie Klaus

Wolf doch nicht erschossen

In Brandenburg wurde ein vermeintlich erschossener Wolf gefunden. Inzwischen stellte sich jedoch heraus, dass die Schusswunden nicht die Todesursache waren.


Am Streifenwagen enstand durch den Aufprall des Wildschweins ein Sachschaden von etwa 2000 Euro (Symbolbild). © Pixabay.com/ Hans Braxmeier

Wildschweine sorgen mit "Überfällen" für Aufsehen

Eine Polizeistreife in Unterfranken wurde von einem Wildschwein gerammt. Auch ein Modegeschäft wurde von einem Stück Schwarzwild überfallen.


Diese junge Wölfin wurde im Landkreis Lüneburg überfahren. © Landkreis Lüneburg

„Stadtwolf“ soll besendert werden - Wölfin überfahren

Der Wolf, der vor einigen Tagen in Walsrode fotografiert wurde, soll nun besendert werden. Ein weiteres Tier überlebte die Begegnung mit einem Auto nicht.


Das Reh war schon vollständig zerwirkt, als die Beamten eintrafen. © Polizei

Wilderer auf Toilette erwischt

Eigentlich war die Polizei aus einem anderen Grund in ein Haus gegangen. Als die Beamten Geräuschen in den Keller folgten erlebten sie eine Überraschung.


Der Hirsch überlebte den Zusammenstoß mit dem Rettungswagen nicht. © Polizei Ludwigslust

Krankenwagen kollidiert mit Hirsch

Ein Rettungswagen war mit Blaulicht im Einsatz zu einer Patientin unterwegs. Dabei kam es zu einer Kollision mit einem Rothirsch.


In Hessen werden Wildwarnreflektoren wieder von Hessen Mobil angebracht (Symbolbild). © Daniel Strautmann - stock.adobe.com

Hessen: Kehrtwende bei Wildwarnern

In Hessen wurden keine Wildwarner mehr genehmigt. Der Landesjagdverband machte Druck. Nun hat sich Hessen Mobil vorerst umentschieden.


Die Einsatzkräfte beim Untersuchen der Unfallstelle – das verendete Stück Schalenwild des Wildunfalls liegt noch am Straßenrand. © Einsatzreport Südhessen

Polizistin wird nach Wildunfall überfahren

In Südhessen kam es nach einem Wildunfall zu einem tragischen Ereignis. Eine junge Polizistin wurde während der Unfallaufnahme überfahren – sie verstarb.


Der Deutsche Jagdverband hat die Wildunfallzahlen des vergangenen Jagdjahrs veröffentlicht. © Mross/DJV

DJV veröffentlicht Wildunfall-Zahlen

Der DJV engagiert sich häufig in Projekten zur Wildunfall-Prävention. Jetzt wurde in Kooperation mit dem ADAC eine Verhaltens-Broschüre veröffentlicht.