Wildschwein

Wildschwein © Erich Marek
Wildschweine sind heutzutage nahezu weltweit verbreitet.

Das Wildschwein, auch Schwarzwild oder Schwarzkittel genannt, kommt in Deutschland fast flächendeckend vor. Es ist der Vorfahre unseres Hausschweins. Wildschweine sind Allesfresser und gelten als sehr anpassungsfähig. Durch eine hohe Vermehrungsrate sowie steigende Schäden in der Landwirtschaft ist eine Bejagung des Wildschweins in den vergangenen Jahren immer wichtiger geworden. Auch durch die, in Deutschland im Jahr 2020 erstmals ausgebrochene Afrikanische Schweinepest, sind die Jäger angehalten, Wildschweine in hohem Maß zu erlegen. Das meiste Schwarzwild wird in Deutschland bei Drückjagden, Ansitzen sowie im Zuge von Erntejagden erlegt. 

Mehr anzeigen

Afrikanische Schweinepest: Freiwillige zur Fallwildsuche gesucht

Im Landkreis Oder-Spree soll die Fallwildsuche intensiviert werden. Dazu will man nun auch auf Freiwillige zurückgreifen.

Neues Schwarzwildgatter in Rheinland-Pfalz eröffnet

In Rheinland-Pfalz wurde ein Schwarzwildübungsgatter eröffnet. Dieses ist nun eines der 20 Übungsgatter in Deutschland.

Feste Masse in der Wildschweingalle – Frag den Tierarzt

In der Galle eines erlegten Firschlings befand sich beim Anschneiden eine farbige, feste Masse. Welche Erkrankung liegt hier vor?

Skandal um Greifvogel-Projekt: Schlachtabfälle ausgelegt

Naturschützer in Thüringen betreiben einen riesigen Luderplatz, auf dem jährlich tonnenweise Schlachtabfälle gekippt wurden.

Wildunfall: Motorradfahrer stirbt nach Zusammenstoß

In Südhessen kam es zu einem tödlichen Wildunfall. Ein Motorradfahrer kollidierte mit Wildschweinen und erlag seinen Verletzungen…