Rotwild: Minister stoppt Schonzeitaufhebung

Aufgrund hoher Verbissschäden hatte Mecklenburg-Vorpommern Rotwild in der Schonzeit freigegeben. Nun rudert der Minister zurück.

„Alpakas gegen Wildschweine“ – neue Geheimwaffe in Heidelberg?

Heidelberg setzt auf eine ungewöhnliche Abwehrmaßnahme gegen Wildschweine, die im Stadtgebiet Schäden anrichten – Alpakas.

Klage gegen Wisentaussetzung gescheitert

Die rechtlichen Auseinandersetzungen um die Wisente in NRW geht weiter. Die Waldbesitzer sind mit einer Klage gescheitert.

170 Murmeltiere in Ferienort erlegt – Tierschützer entrüstet

In der Schweiz hat der Ferienort Zermatt ein Problem mit Murmeltieren. Nun wurden 170 Tiere erlegt, um Anwohner vor Gefahren zu schützen.

Dachs legt Bahnlinie tagelang lahm

Ein Dachs hatte mit seinem Bau einen Bahndamm in Brandenburg so untergraben, dass die Strecke tagelang repariert werden musste. Die Dachsbesätze steigen.

Winzer geht mit Falle und Knüppel auf Waschbärjagd

Ohne Jagdschein tötet ein Winzer in Sachsen illegal Waschbären. Er sieht sich in einer "Notwehrsituation", denn sie fressen seine wertvollen Weintrauben.

Wärmebilddrohne bei der Maisjagd

Zur Wildschadensverhütung sind Maisjagden wichtig. Bei Hitze aber auch eine große Belastung für alle Beteiligten. Eine Wärmebilddrohne kann dabei helfen.

Rostgans-Abschuss auf der Reichenau

Auf der Bodensee-Insel Reichenau machen Rostgänse extreme Schäden an Salatpflanzen. Nun sollen die eigentlich ganzjährig geschonten Tiere erlegt werden.

Saujagd Im Feldrevier

Sommerjagd auf Sauen ist anspruchsvoll und spannend. Sich ins Wild hineinzuversetzen ist nur eine Fähigkeit, die man beherrschen muss, um Strecke zu machen.

Hessenforst: Jagdzeiten auf Rotwild ausdehnen

In Hessen herrscht im Februar auf Rotwild Schonzeit. Hessenforst konnte jedoch seinen Abschuss nicht erfüllen und möchte die Jagdzeit daher ausdehnen.

Wisente: Spendenaufruf für Ablenkfütterung

Die Wittgensteiner Wisente sollen mit Ablenkfütterungen davon abgehalten werden, zu Schaden zu gehen. Das ökologische Jagdgesetz steht teilweise im Weg.

Wildschäden verhüten: Zebumist als Lösung?

Seit Jahren steigen die Wildschäden durch Schwarzwild. Im Bemühen, diese zu Verhüten, greift mancher zu eher ungewöhnlichen Mitteln: Zebumist zum Beispiel.

Österreich: Jagdverband zahlt keine Wolfsschäden mehr

Der Landesjagdverband Oberösterreich war bisher freiwillig für Wolfsschäden aufgekommen. Weil er sich alleingelassen fühlt, soll damit jetzt Schluss sein.

Japan: Roboter zur Wildschadensverhütung

Wie in Deutschland sind auch in Japan Wildschäden ein Ärgernis. Ein sehr eigenwilliger Wolfsroboter soll jetzt Schwarzwild und Co. vergrämen.