Icarus – Wildtierbewegungen aus dem All beobachten

Ein internationales Forscherteam will Wildtiere aus dem Weltall anpeilen. Damit sollen auch Katastrophen früher bemerkt werden.

Schwarzwild: Erfolgreiche Jagd im Frühjahr

Im Frühjahr ziehen die abgeschlagenen Überläufer oft bei gutem Licht umher. Ein Praktiker erklärt, wie Sie diese bejagen können.

Alles Ostern, oder was? Fakten über den Nestbau

Ob riesige Bruthügel von viereinhalb Metern Höhe und zehn Metern Durchmesser oder Nester in unterschiedlichem Farbdekor: Die Vielfalt an Nestern ist unglaublich.

Über 100.000 Goldschakale in Europa

Fast unbemerkt breitet sich der Goldschakal weiter in Mitteleuropa aus. Auch in Deutschland gab es immer wieder Sichtungen.

Atypische Scrapie: Schaf erkrankt - Muffelwild auch betroffen?

In Rheinland-Pfalz ist ein Schaf an der atypischen Scrapie erkrankt. Auch das Muffelwild kann davon betroffen sein.

Bayern: Unbekannte quälen Damwild

Im bayerischen Landkreis Passau gefährden Unbekannte Damwild, indem sie mit Nägeln gespickten Lebensmitteln in das Gehege werfen.

Wildkamera: 6 Fakten zur Fotofalle

An der Kirrung oder bei der Fallenjagd: Fotofallen spielen im Jagdrevier eine wichtige Rolle. Weltweit sind sie zudem ein Arbeitswerkzeug der Wildbiologie.

Entenmonitoring in Hessen

Die Jäger in Hessen sind zu einem Monitoring von Enten verpflichtet. Wildbiologen der Justus-Liebig-Universität Gießen entwickeln Wege zur Altersbestimmung.

Entenmonitoring in Hessen

Die Jäger in Hessen sind zu einem Monitoring von Enten verpflichtet. Wildbiologen der Justus-Liebig-Universität Gießen entwickeln Wege zur Altersbestimmung.

Das Quiz rund ums Damwild

Bald beginnt auch das Damwild zu Brunften. Testen Sie in unserem Quiz, wie es um Ihr Wissen über diese faszinierende Hirschart steht.

Damwild: Ansprechen von Abschusshirschen

Eine Einladung zum Gemeinschaftsansitz auf Damwild: Junge und mittelalte Hirsche sind mit frei. Wir helfen weiter beim Ansprechen.

Tigermücke in Deutschland heimisch

Die asiatische Tigermücke verbreitet sich in Deutschland immer stärker. Das Gefährliche an dem Mücke sind die Krankheiten, die übertragen werden können.

Weitere Fälle des West-Nil-Virus in Deutschland

Das West-Nil-Virus ist nun auch in Bayern und Sachsen nachgewiesen. Es kann Tiere und Menschen infizieren. Das Gefahrenpotenzial ist jedoch vorerst gering.

Luchs: Heimisch im Harz

In Goslar fand das jährliche Luchsgespräch der Landesjägerschaft statt. Eine Veranstaltung, die von Fachleuten, Jägern und Luchsberatern gerne besucht wird.