Wildschwein-Burger "Wildacker" – der Burger des Monats März

Ein Wildacker muss per se nicht nur dem Wild schmecken: Hier ein Burgerrezept, das auch Jägerherzen höher schlagen lässt.

Je mehr, desto besser

Wieviel sich Rebhühner ihre Sicherheit kosten lassen, untersuchten die englischen Spezialisten Mark Watson und Nicholas J. Aebischer mit Hilfe besenderter Hühner. Hier das Ergebnis...

Jäger gegen Anlieger

Ein Hegeringleiter aus dem Nordwesten der Republik erhebt Vorwürfe gegen seine Mitbürger, weil sie illegaler Weise Wegeränder mähen würden und so dem Niederwild schaden.

Für Niederwild und Sicherheit

Nach der Ernte bieten Zwischenfruchtbegrünungen einen Rückzugsraum für viele Tierarten. Doch nicht nur das. Eine Jägerschaft aus Unterfranken zeigt mit einem Feldversuch, welches Potenzial in diesen Refugien steckt.

Weniger Schädlinge durch Hegemaßnahme

Um die Artenvielfalt in der Kulturlandschaft zu erhöhen, legen Landwirte und auch Jäger immer häufiger ein- und mehrjährige Blühstreifen an. Eine Studie zeigt, dass auch die angrenzenden landwirtschaftlichen Kulturen davon profitieren.

Gesponserte Artenvielfalt

Jäger, Landwirte und Imker setzen sich gemeinsam für die Arten der freien Flur ein. Über ein Blühstreifen-Projekt der Jägerschaft Syke, das sich sehen lassen kann...

Farbe aufs Feld

Nach dem Wegfall der obligatorischen Flächenstillegung stellte sich die Frage, wie die Landwirtschaft den Besatz an Niederwildarten wieder stärken kann? In Bayern bietet die Maßnahme "A36" des KULAP-Programms die Möglichkeit dazu.