Bär in Stadt erschossen

Gestern sorgte ein ausgewachsener Braunbär in Siebenbürgen für mächtig Aufsehen. Er lief über Dächer, durch Gärten und auf Spielplätzen herum.

Peng statt Huh!

Durch ihren Fußball-Schlachtruf „Huh-Huh-Huh“ haben Islands Fans viele Sympathien für ihre kleine Insel gesammelt. Doch die EM ist mittlerweile um und der raue Alltag zurück. Das musste jetzt auch ein Eisbär erfahren, der sich auf die Insel verirrt hatte.

Bär marschierte durch Dorf

Im Gailtal (Kärnten) tauchen Braunbären öfter auf. Zuletzt berichteten wir vergangene Woche darüber. Neu ist hingegen, dass ein Artvertreter jetzt auch Siedlungen besucht hat.

Bär plündert Bienenstock

Nur 50 Meter hinter einem Wohnhaus in Kärnten hat sich Meister Petz an der Ernte eines Imkers gütlich getan. Der Betroffene sieht nun die Jägerschaft in der Pflicht. Letztere zeigt sich wenig beeindruckt.

Jogger überlebt Bärenangriff

Ein Sportler wurde im Trentino (Italien) von einem Bär in den Kopf gebissen. Im Krankenhaus erzählt der schwer Verletzte von der Attacke und wie es dazu kam...

Petze auf Wanderschaft

Seit kurzem streift wieder ein Braunbär durch die Schweiz. Auch in Österreich deuten Spuren an geplünderten Bienenstöcken auf einen hungrigen Artgenossen hin...

Mann überlebt Eisbärangriff

In Norwegen attackierte gestern ein Polarbär Touristen-Camp. Das aggressive Tier musste erschossen werden...

Verletzt und tot

Diese Woche sorgten Braunbären für Schlagzeilen in der Medienwelt. In Salzburg wurde ein Bauer angegriffen und verletzt, in New Jersey wurde ein Student von Ursus arctos getötet.

Problembärin tot

Ein Braunbär hatte im Trentino (Italien) mehrfach Menschen angegriffen. Behörden wollten das Tier einfangen und wegsperren, doch ungewollt wurde jetzt Petz’ Leben beendet.

Braunbär attackiert Schwammerlsucher

Wenig Spass verstand eine Bärin im italienischen Trentino, als ein Mann sie und ihre Jungen beobachtete und dabei zu nahe kam. Was mit einem verletzten Waldbesucher begann, wird nun zum Politik-Streit.

Herdenschutzhunde von Wölfen attackiert

Glaubt man den Aussagen eines Schafhirten aus den französischen Seealpen, dann wurden bei einem Wolfsangriff sechs seiner sieben Hütehunde verletzt – einer davon so schwer, dass er eingeschläfert werden musste.