ASP: Ausbruch in Serbien – neue Fälle in Bulgarien

Erstmals ist die Afrikanische Schweinepest bei Hausschweinen in Serbien ausgebrochen. Auch in Bulgarien wurden neue Fälle bekannt.

ASP: Ausbruch in der Slowakei

Von der Afrikanischen Schweinepest ist ein weiteres Land betroffen. Diesmal ist es ein Hausschwein-Bestand in der Slowakei.

Hasenpest in Stadt nachgewiesen

In Regensburg wurde ein mit Hasenpest infizierter Feldhase gefunden. Diese Krankheit kann auch für den Menschen gefährlich werden.

Schweiz: Menschen mit Fuchsräude infiziert

Im Kanton Zürich häufen sich die Fälle der Fuchsräude. Dort haben sich auch Hunde und Menschen mit der Krankheit infiziert.

ASP durch Stechmücken übertragbar?

Dänische Forscher haben bewiesen, dass Stechmücken theoretisch die Afrikanische Schweinepest auf Schweine übertragen könnten.

Blauzungenkrankheit in Deutschland ausgebrochen

Deutschland galt lange als frei von der Blauzungenkrankheit. Nun ist sie zurück und auch Wildwiederkäuer können daran erkranken.

Aujeszky: Hund stirbt nach Jagd in NRW

Ein Terrier hat sich bei einer Drückjagd mit der Aujeszkyschen Krankheit angesteckt. Diese verläuft bei Hunden nach Infektion stets tödlich.

Abschussprämie: 100 Euro pro erlegtem Wildschwein

Der Landkreis Altötting lobt eine Prämie in Höhe von 100 Euro pro erlegtem Stück Schwarzwild aus. Grund dafür: Sorge vor der ASP und Wildschäden.

Bayern: Tierarzt an West-Nil-Virus erkrankt

Bislang waren innerhalb Deutschlands nur Vögel am West-Nil-Virus erkrankt. Nun hat sich hierzulande zum ersten Mal ein Mensch mit der Krankheit infiziert.

Seeadler an Vogelgrippe verendet

Im Winter 2016/ 2017 wurden mehrere Seeadler tot oder krank aufgefunden. Anstatt der häufigen Bleivergiftung erlagen diese aber einer anderen Todesursache.

Niedersachsen lagert Zäune für ASP-Fall ein

In Niedersachsen reagiert die Landesregierung auf die drohende Seuchengefahr. Sie beschafft umfangreiches Zaunmaterial zur Sperrung verseuchter Gebiete.

Weitere Fälle des West-Nil-Virus in Deutschland

Das West-Nil-Virus ist nun auch in Bayern und Sachsen nachgewiesen. Es kann Tiere und Menschen infizieren. Das Gefahrenpotenzial ist jedoch vorerst gering.