Keine Ruhezonen!

Der Landeshauptmann von Tirol, Günther Platter, hat sich gegen Sperrgebiete und Tabuzonen im Bergwald ausgesprochen. Vielmehr hofft er auf gegenseitige Rücksichtnahme und Naturbewusstsein von Touristen und Wanderern.

Von Böcken, Bärten und Berichterstattern

Wie schlimm es um das Krickelwild im Freistaat Bayern schon bestellt ist, mag man daraus ersehen, dass es zwei Leitmedien des Südens unabhängig von einander geschafft haben, Berichte zum Thema Gamsabschuss im Bergwald mit Bildern von Steinwild aufzumachen.

'Bayern bricht EU-Recht'

Garmisch-Partenkirchen war am vergangenen Samstag Ausrichter einer sehr gut besuchten Veranstaltung über den Umgang mit dem Gamswild, insbesondere in Bayern. Experten übten deutliche Kritik.

Wissen und Wollen

Mit dem Gamswild geht es abwärts, das Niederwild sitzt im Dauertief. An welchen Schrauben die Jägerdrehen können um das zu ändern, war das Leitmotiv der diesjährigen Österreichischen Jägertagung in Aigen.

Schaltstelle Jagdgenossenschaften

Ethisch befriedete Bezirke, die unverändert vielerorts kritische Wildschadensproblematik und damit zunehmend schwieriger zu verpachtende Reviere: Die Jagdgenosssenschaften, als Schaltstelle zwischen Grundbesitzern und der Jägerschaft, müssen sich in Zukunft neuen Herausforderungen stellen.

Viel Pflanze - wenig Wild

Verbiss, Schäle, Schaden, Wildeinfluss und Weisergatter waren die dominierenden Worte des 35. Bonner Jägertages, zudem die „Forschungsstelle für Jagdkunde und Wildschadenverhütung“ des Landesbetriebs Wald und Holz Nordrhein-Westfalen Mitte September in die Andreas-Hermes-Akademie geladen hatte.

Quo vadis, Fangjagd?

Beim 2. "Anwenderübergreifenden Symposium zum Einsatz von Fallen" trafen sich in Kaisersesch (Rheinland-Pfalz) Vertreter der Jäger, Wissenschaftler und Schädlingsbekämpfer aus mehreren Ländern, um über die Zukunft der Fangjagd zu beraten.

Jagd ist privat finanzierter Artenschutz

Die Arbeitsgruppe Artenschutz Thüringen e.V. und der LJV Thüringen e.V. hatten Mitte März nach Jena zur nunmehr 9. Fachtagung „Jagd und Artenschutz“ geladen.

Erfolgsmodell Schwarzwild

Anfang September 2010 trafen sich rund 120 Teilnehmer aus 27 Nationen zum 8. Internationalen Wildschwein-Symposium in York/ England.