Pfui Spinne! – Rehe jagen im Juni

„Schießen oder laufen lassen?“, fragen sich viele Jäger, wenn sie im Juni ein weibliches Reh vorhaben. Antwort: Lieber einmal mehr durchs Fernglas blicken.

Schonzeit für den Iltis

Im "Land der Frühaufsteher" (Eigenwerbung) dürfen vom 16. Oktober 2014 bis 15. Oktober 2019 keine Iltisse (Mustela putorius) geschossen werden. Auch für Fallenjäger hat dieser Entschluss Konsequenzen.

Mit Schrot auf Frischlinge

Der Bauernverband von Landsberg am Lech ruft seine Basis auf, Schwarzwildschäden umgehend zu melden. Was dahinter steckt, löst bei Jägerinnen und Jägern im Kreis nur Kopfschütteln aus.

Weißer Rehbock gewildert

In Niederbayern ist kurz vor Aufgang der Schußzeit ein gewilderter weißer Rehbock entdeckt worden. Wie die Polizei gestern (30. April) mitteilte, hatte ein Förster den Sechser bereits am 24. April in einem Waldgebiet bei Hainsbach...

Brunner forciert Schonzeitvergehen

In einem Brief verkündet der Bayerische Staatsminister für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten, Helmut Brunner, dass der fahrlässige Abschuss von Rehböcken innerhalb der Schonzeit künftig nicht mehr als Ordnungswidrigkeit geahndet werden...

Abschussplan deutlich übererfüllt!

Nach dem Bericht „Ärger um die Jagd im Müritz-Nationalpark“ in uJ 2/2013 (derzeit im Handel) und weiteren Vorwürfen gegen die dortige Jagdleitung hatte Minister Dr. Till Backhaus eine Untersuchung angesetzt. Erste Ergebnisse dazu wurden heute in einer Pressekonferenz vorgestellt.

Freibrief für Schonzeit-vergehen erteilt

Der Leiter der Abteilung III (u.a. für die Jagd zuständig) des Landesbetriebs Hessen-Forst, Jörg van der Heide, hat in einem Schreiben an die Forstämter dazu aufgerufen, "versehentliche Bockabschüsse" in der Schonzeit durch...