Neues Jagdgesetz: Viel Einigkeit – aber nicht in allen Punkten

Im niedersächsischen Landwirtschaftsausschuss herrschte gestern viel Einigkeit. Ein Vortragender tanzte bei der mündlichen Anhörung gehörig aus der Reihe.

Schießnadeln des BJV – Vorbildfunktion?

Bei vielen herbstlichen Gesellschaftsjagden werden Schießnachweise verlangt. Der BJV möchte mit seinen Nadeln ein Vorbild für andere Verbände sein.

Landesforsten Niedersachsen verlangen Schießnachweis

Schon bei den kommenden Bewegungsjagden wird ein Nachweis über ein Übungsschießen gefordert. Damit soll eine sichere, schnelle und tierschutzgerechte Schußabgabe durch die Waidmänner gefördert werden.

BJV legt Positionspapier vor

Pflichtschießen ja oder nein? Wegen dieser Frage kam es jüngst zu Verstimmungen zwischen dem Bayerischen Jagdverband (BJV) und dem Deutschen Jagdverband (DJV). Die Bayern haben sich dazu jetzt eindeutig positioniert.

MV: Gericht kippt Schießnachweis

Das Oberverwaltungsgericht (OVG) in Greifswald hat die Schießnachweis-Verordnung des Landes Mecklenburg-Vorpommern für unwirksam erklärt. Den Jägern war per Verordnung vom 14. November 2008 (§ 3, Absatz 1, Nr. 7 Jagdzeitenverordnung M-V) die Verpflichtung auferlegt worden, ihre Schießfertigkeiten regelmäßig nachzuweisen.