Schafe einer Naturschutzstation gerissen

Die Schafe der Naturschutzstation "Östliche Oberlausitz" wurden wohl Opfer eines Wolfsangriffs. Es ist nicht der erste Fall von Nutztierrissen dort.

Schafe auf Autobahn – war es ein Wolf?

Auf der Autobahn im Kreis Gotha wurden Schafe von LKWs überfahren. Nachdem auch gerissene Schafe aufgefunden wurden, liegt ein Verdacht schnell nahe.

Anzeige: PETA wirft Jäger Wolfsprovokation vor

PETA erstattet Anzeige gegen einen schafhaltenden Jäger in Brandenburg. Man wirft ihm Rissprovokation vor, um die Abschussgenehmigung für Wölfe zu erhalten.

Schweizer schießt Schafe

Eigentlich wollten er nur auf Wildschweinjagd gehen. Allerdings schoss der schweizer Jäger Tiere, die nicht gerade dem Jagdgesetz unterliegen.

Herdenschutzhunde werden zum Problem

Für Unterstützer von Wolf und Co. sind Hunde häufig die Wunderwaffe zum Herdenschutz. In der Schweiz nehmen einige den Job aber leider zu ernst.

Bären attackieren Spaziergänger und töten 200 Schafe

Die Bären sind los: In den Alpen wurde am Wochenende ein Pensionär beim Spaziergang angegriffen und in den Pyrenäen tötete ein Bär 200 Schafe auf einmal.

Die wölfischen Topnews

Wieder sorgt Isegrim für Schlagzeilen: Mehr als 20 Schafe wurden in nur einer Nacht gerissen, Wolfsexperten zeigen sich so gar nicht fachmännisch und pragmatische Nachbarn haben erneut die Jagd eröffnet.

Die einen reden, andere wollen handeln

Schäfer haben auf einem Weihnachtsmarkt Wolfsopfer drapiert. Zeitlgleich gibt Umweltminister Stefan Wenzel einem geplagten Viehalter die Schuld an Übergriffen. In Frankreich hingegen soll es jetzt knallen...

Der Muffel-Untergang

Die seit 100 Jahren in der Göhrde heimischen Mufflons sind von den zugewanderten Wölfen bereits deutlich dezimiert worden. Wo bleibt der Protest der Natur- und Artenschützer?

Schutz vor Wölfen versagt

Zwölf gerissene und 18 verwundete Tiere hat ein Schäfer aus Südergellersen innerhalb einer Woche zu beklagen. Elektrozaun, Herdenschutz-Esel und Herdenschutz-Hund halfen nicht.

Wölfe im Tellereisen

In Sachsen werden Wölfe im Rahmen einer wissenschaftlichen Studie gefangen. Nichts Aufsehenerregendes, eigentlich. Doch zum Fang der streng geschützten Tiere werden verbotene Fallen eingesetzt.

Herdenschutzhunde von Wölfen attackiert

Glaubt man den Aussagen eines Schafhirten aus den französischen Seealpen, dann wurden bei einem Wolfsangriff sechs seiner sieben Hütehunde verletzt – einer davon so schwer, dass er eingeschläfert werden musste.