Sau im Scheinwerferlicht © Erich Marek

Taschenlampe und Nachtzielgerät – das planen die Länder

Mehrer Länder haben Taschenlampen zur Schwarzwildjagd bereits erlaubt. Doch was planen die anderen? Und was ist mit Nachtzielgeräten? Wir haben nachgefragt!


Dieser Wolf musste in Niedersachsen im April 45 Minuten leiden, weil die Polizisten am Unfallort nicht eingreifen durften. Sachsen-Anhalt will das jetzt ändern. © Polizei

Polizeierlass: Über den Umgang mit Wölfen

Über den Umgang mit verletzten und gefährlichen Wölfen herrscht selbst bei der Polizei große Unsicherheit. Sachsen-Anhalt will nun Klarheit schaffen.


In Sachsen-Anhalt wurden drei Schwäne mit Vogelgrippe gefunden. © Pixabay.Com/Hans Braxmeier

Die Vogelgrippe ist zurück

Mehrere tote Schwäne lassen keinen Zweifel zu: Die Vogelgrippe ist dieses Jahr ungewöhnlich früh zurückgekehrt. Das hat Auswirkungen auf die Jagd.


Rehbock: Darf ab sofort auch im Winter bejagt werden. © Erich Marek

Sachsen-Anhalt: Böcke auch im Winter frei

Förster klagen über hohe Verbissschäden. Deshalb sollen jetzt mehr Rehe erlegt werden – Schonzeiten werden deutlich verkürzt.


Dieser tote Wolf wurde im Juli im Schluchsee gefunden. © Annemarie Steinle

Wolf: Fund im Schwarzwald – Neue Leitlinie in Sachsen-Anhalt

Es gibt neues in Sachen Wolf: Ein Rüde wird aus dem Schluchsee gefischt. Sachsen-Anhalt ermöglicht Abschuss von Einzeltieren.


Praktiker: Schulungsteilnehmer begutachten einen Riss. Foto: LJVSN © LJVSN

Wissbegierige Jäger

Bereits zum zweiten Mal veranstaltet der LJV Sachsen für seine Mitglieder eine Schulung zum Wildtierbeauftragten. Die ehrenamtlichen Naturschützer übernehmen somit die Verantwortung, die ihnen von der Regierung anvertraut wurde.


Mit ihren Unterschriften besiegelten Minister Aeikens (l.) und LJV-Präsident Jordan (r.) die Zusammenarbeit beim Wolfsmonitoring.  Foto: RS © RS

Jäger pro Wolfsmonitoring

Seit mehr als fünf Jahren streifen wieder Wölfe in Sachsen-Anhalt. Die Einwanderung wird mit einem Monitoring und Management begleitet. Partner des Wolfsmonitorings ist jetzt auch der Landesjagdverband.


Iltisse dürfen in Sachsen-Anhalt fünf Jahre nicht mehr bejagt werden. Foto: Reiner Bernhardt © Reiner Bernhardt

Schonzeit für den Iltis

Im "Land der Frühaufsteher" (Eigenwerbung) dürfen vom 16. Oktober 2014 bis 15. Oktober 2019 keine Iltisse (Mustela putorius) geschossen werden. Auch für Fallenjäger hat dieser Entschluss Konsequenzen.


Vertragsunterzeichnung der am Projekt beteiligten Revierinhaber (v. li): Klaus-Dieter Böttcher, Kurt Ullrich, Dr. Hans-Heinrich Jordan (LJV-Präsident) und Berthold Volber. Foto: RS © RS

Jägerschaft startet Niederwild-Offensive

Der Landesjagdverband Sachsen-Anhalt brachte in Zusammenarbeit mit dem Landeskompetenzzentrum Forst Eberswalde Mitte September sein bisher größtes Niederwildprojekt auf den Weg. Unter dem Namen "Netzwerk Niederwild" soll...


Nach Ansichten des NABU sollen Minke stärker bejagt werden. Foto: Jens Krüger © Jens Krüger

NABU fordert:Minke 'bekämpfen'

Während die Organisation auf der eigenen Homepage noch verlauten lässt, dass der ursprünglich aus Nordamerika stammende Farmnerz kein "Fressmonster" sei und sich gut in unsere Natur integriert habe, verlangt Dr. Peter Neuhäuser...


Drei Grünbrücken dieser Art sollen künftig das Wildunfall-Risiko in Sachsen-Anhalt minimieren. Foto: Bettina Diercks © Bettina Diercks

Drei Wildbrücken geplant

Verschiedenen Medienberichten zufolge sollen in Sachsen-Anhalt drei weitere Querungshilfen für Wildtiere gebaut werden. Die Standorte liegen an der Bundesautobahn 2 bei Theeßen im Fläming sowie an der Bundesautobahn 9...


Fehlerteufel eingeschlichen

In der aktuellen Ausgabe der unseren Jagd 2/2012 hat sich bedauerlicherweise ein Fehler eingeschlichen. Durch ein technisches Problem bei der Herstellung...