Reifen von Jägerautos zerstochen

Kurz nacheinander wurden in Bayern die Fahrzeuge von zwei Jägern beschädigt. Der Täter hatte es auf die Reifen abgesehen.

Jagdstörung, Wolfsangriff, Tierquälerei: Das 1. Quartal 2018

Der erste Teil unseres Jahresrückblicks. Welche Meldungen haben im ersten Quartal 2018 das größte Aufsehen erregt? Wir zeigen es.

Jugendliche Jagdsaboteure geschnappt

Erneut fielen Jagdeinrichtungen Sabotage zum Opfer. Auch wenn die Tatverdächtigen minderjährig sind, handelt es sich dabei nicht um einen harmlosen Streich.

Rotwildgatter sabotiert

Das Rotwildgatter im Ort Dölsach wird überwiegend positiv gesehen. Jetzt wurde es trotzdem Opfer einer nicht ungefährlichen Sabotageaktion.

Sturz nach Sabotageakt

Viel Glück im Unglück hatte ein 74-jähriger Jäger aus dem brandenburgischen Oranienburg bei einem Sturz vom Hochsitz. Der Auslöser: Eine Leitersprosse war so manipuliert worden, dass sie unter dem Gewicht des Waidmannes brach.

Feiger Sabotageakt

Auf der Schwäbischen Alb haben bisher unbekannte Täter einen Hochsitz auf heimtückische Weise manipuliert und billigend in Kauf genommen, dass ein Jäger mitsamt Hochsitz umstürzt. Alle vier Stützen wurden mit einer Motorsäge so angesägt, dass es zunächst nicht auffiel.