Der "MDR" berichtet über Hinweise auf ein Wolfsrudel in Thüringen – das Umweltministerium widerspricht (Symbolbild). © Pixabay.com/Hans Braxmeier

Thüringen: Umweltministerium bestätigt Wolfsrudel nicht

Der "MDR-Thüringen" berichtet über Hinweise auf ein Wolfsrudel in Thüringen. Das Umweltministerium widerspricht und ordnet Untersuchungen an.


Zwei der Goldschakale wurden von einer Wildkamera festgehalten. Es wird aber von 3-5 Tiere berichtet. © Bezirksjagdamt Hartberg-Fürstenfeld

Goldschakale machen sich breit

Eine Gruppe Goldschakale wurde im Süden von Österreich nachgewiesen. Die dortige Jägerschaft zeigt sich besorgt.


Bis zu 90 Kilogramm der gerissenen Kuh wurden gefressen. © Dr. Torsten Schumacher

Barnstorfer-Rudel: Wolfsberater stößt an Grenzen

Ein Wolfsrudel macht im Nordwesten immer mehr Probleme. Der Wolfsberater des Landkreises kommt mit seiner Arbeit kaum noch hinterher.


Das ist die Fähe mit fünf der sechs nachgewiesenen Wolfswelpen. Foto: privat © Privat

Siebtes Wolfsrudel entdeckt

In Niedersachsen gelang der Landesjägerschaft ein weiterer C1-Nachweis. Ebenfalls bestätigten die Verantwortlichen Jungtiere aus bereits bekannten Territorien.


Zehn der 13 Jungwölfe eines Rudels in Sachsen. Foto: Karsten Nitsch © Karsten Nitsch

Zehn „kleine“ Wolfswelpen…

... konnten in Sachsen auf ein Foto gebannt werden. Nach Angaben des Kontaktbüros „Wolfsregion Lausitz“ stammen sie alle aus dem gleichen, dem Daubaner Rudel.