Home recht

recht

Alles zum Thema

recht




Streunende Hauskatzen sind für den Wildkatzenschutz als auch für die Singvögel eine Gefahr. © Vasiliy Vishnevskiy

Neue Verordnung: Katzen kastrieren wird Pflicht

Immer mehr Kreise in Nordrhein-Westfalen haben ein Katzenproblem. Nun führte ein weiterer die Kastrationspflicht ein - 10.000 Streuner soll es dort geben.


Alttier-Wilderer in Oberbayern unterwegs (Symbolbild). © Michael Breuer

Wilderer töten Alttier qualvoll

Am letzten Juni-Wochenende hat vermutlich ein Wilderer-Duo mehrfach auf ein Alttier geschossen. Förster und Polizei sind alarmiert.


Wer weiß, woher diese Platten stammen, bzw. wer sie dort abgelegt hat? © Polizei Flensburg

Müllsünder im Visier

Ein Jäger hat vergangenes Wochenende in seinem Revier eine unschöne Entdeckung gemacht. Unbekannte haben illegal eine große Menge Asbestplatten entsorgt.



Remmel Protest © Foto: Sascha Numßen

Öko-Jagdgesetz wird geändert

Der Koalitionsvertrag zwischen CDU und FDP steht. Darin sind klare Aussagen zu Jagd und Naturschutz enthalten.


Wildunfälle lassen sich oft nicht vermeiden: Dass man die Kollision allerdings meldet, ist das Mindeste (Symbolbild). © Dieter Hopf

Strafanzeige nach Wildunfall

Mehrere Stunden musste ein angefahrenes Reh leiden. Der Verantwortliche Autofahrer meldete sich erst, als alles vorbei war - das hat nun Folgen für ihn.


Einsicht in die Unterlagen © Markus Stifter

Recht haben und bekommen

Das Mitglied einer Jagdgenossenschaft hat grundsätzlich einen Anspruch auf Akteneinsicht sowie auf Auszüge oder Überlassung von Kopien. Nur wie lässt sich dieser durchsetzen? – manchmal hilft leider nur ein Gang zum Gericht.


© Roman Raacke

Hessen ermöglicht Schalldämpfererwerb

Ministerpräsident Volker Bouffier (CDU) hat Wort gehalten und seiner Ankündigung Taten folgen lassen: In Hessen wird ab sofort ein Bedürfnis zum Erwerb und Besitz eines Schalldämpfers für eine Jagdlangwaffe aus Gründen des Gesundheitsschutzes grundsätzlich anerkannt.


Die Zugvögel sind vor allem durch illegale Vogeljagd in Italien gefährdet (Symbolbild). © C. Falk/ Waldrappteam

Höchststrafe für Vogeljäger

Der Oberste Gerichtshof Italiens bestätigte jetzt die Verurteilung eines Waldrapp-Wilderers. Er hatte zwei der äußerst seltenen Tiere getötet. Eine zivilrechtliche Klage wird jetzt folgen.



Waffenrecht Steindorf © BS

Waffenrecht verabschiedet

Der Bundesrat hat heute der vom Bundestag am 18. Mai beschlossenen Änderung des Waffengesetzes zugestimmt. Die Änderung betrifft insbesondere die Aufbewahrungsvorschriften für Waffen.


Gar nicht spaßig: Mit einem sogenannten Lachsack terrorisierten die Täter das Ehepaar (Symbolbild). © RW

Nach Telefonterror: Jagdschein und WBK weg

„Fehlendes Verantwortungsgefühl und besondere Rücksichtslosigkeit“ ziehen Konsequenzen nach sich. Das bekam ein Mann aus dem Kreis Birkenfeld (Rheinland-Pfalz) jetzt zu spüren.


Laut dem Jäger war die Kuh hinter dem Bewuchs nicht zu sehen (Symbolbild). © Christian Schätze

Gnade für Rinderschützen

Nachdem ein Jagdgast versehentlich eine Kuh geschossen hatte, wurde sein Jagdschein entzogen. Jetzt bekam er ihn zurück.


Auch ein Nachteil zentraler Aufbewahrung: aufgebrochene Tresore eines Schützenvereins. Foto: Schützenverein Metzingen © Schützenverein Metzingen

Grüne sind sich uneins

Nachdem die Landesjägerschaft Niedersachsen (LJN) die Forderung nach einer Verschärfung des Waffenrechts durch die Öko-Partei kritisierte, gehen nun mehrere Kreisverbände mit ihrer Parteispitze ins Gericht.


Auch im sozialen Netz berichtete die Behörde von dem Fall. Foto: Facebook © Facebook

Empfindliche Wilderer-Strafe

Wer beispielsweise einen Rehbock außerhalb der Jagdzeit erlegt, begeht eine Ordnungswidrigkeit und kommt in der Regel mit einem blauen Auge davon. Andere Länder ahnden deutlich drastischer.