Das gerissene Reh wurde auf einer Liegewiese im Rosenbad gefunden. © Klaus Bullerjahn

Reh in Freibad von Wolf gerissen?

In Niedersachsen wurde ein Reh in einem Freibad gerissen. Kurz vor Start der Badesaison stellt sich die Frage, ob ein Wolf der Angreifer war.


Tote Greifvögel und Köder. © NABU/ Ludger Frye

Greifvögel vergiftet

In Niedersachsen wurden mehrere Greifvögel vergiftet aufgefunden. Die Polizei sucht nach dem Täter. Der NABU stellt weitreichende Forderungen.


Die agrarpolitischen Sprecher der CDU bei ihrem Treffen in Stade © CDU

Wölfe: Aktives Management mit wolfsfreien Zonen gefordert

Die Landtagsfraktionen der CDU fordern, ein aktives Wolfsmanagement mit wolfsfreien Zonen in Deutschland einzuführen. DJV angeblich für Wolf im Jagdrecht.


Region Hannover erhöht Kosten für Trichinenschau

Vielerorts wird auf die ASP reagiert und die Kosten für die Trichinenschau erlassen. Bei manchen scheint diese Erkenntnis noch nicht angekommen zu sein.


Umweltminister Olaf Lies zeigt sich nach seinem Gespräch mit der EU-Kommission zu Thema Wolf zufrieden (Symbolbild). © Pixabay.com/ Hans Braxmeier

EU-Kommission signalisiert beim Wolf Entgegenkommen

Der niedersächsische Umweltminister ist erfreut, dass sich die EU beim Thema Wolf in einigen wichtigen Punkten einsichtig zeigt.


Still ruht der See: Doch gleich werden Gänse und Enten auf ihm einfallen. © CS

Gänsejagd im Moor

Um Moore ranken sich viele Geschichten. Und die wenigsten nehmen ein gutes Ende. Dieses Mal sollte es besser werden. Wir haben uns auf Gänsejagd begeben.


Sau im Scheinwerferlicht © Erich Marek

Taschenlampe und Nachtzielgerät – das planen die Länder

Mehrer Länder haben Taschenlampen zur Schwarzwildjagd bereits erlaubt. Doch was planen die anderen? Und was ist mit Nachtzielgeräten? Wir haben nachgefragt!


Auch ein steiles Ufer stellt kein großes Hindernis dar. Eifrig apportiert „Jyool“ die Pfeifente. © Sascha Bahlinger

Retriever: Lockjagd auf Enten

Auch in Deutschland werden Nova-Scotia-Duck-Tolling-Retriever immer beliebter. Wir haben sie bei der Lockjagd auf Enten begleitet.


Solche "Wildtierampeln" sollen Wildtiere auf mehrer Arten vergrämen und so Unfälle verhindern. © Hagopur

Wildwarner: Veränderung statt Abschaffung

Die Wirkung von Wildwarnreflektoren ist umstritten. Während sie in Hessen nicht mehr genehmigt werden, sucht man Andernorts die Lösung in Veränderungen.


Hochsitze sollten bei Sturm besser gemieden werden (Symbolbild). © Pixabay.com Hans Braxmeier

Jäger von Sturm getötet

Ansitze bei schlechtem Wetter sind nicht ganz ungefährlich. Leider wurde Sturm „Herwart“ einem Jäger zum Verhängnis.


Das Kleinkaliber des Jägers bleibt weiterhin verschollen. © EM

Waffe bleibt weiterhin verschollen

Die Waffe eines Jägers bleibt verschwunden. Vor über einem Monat war sie nach einer Hausdurchsuchung durch Ordungsamt und Polizei nicht mehr aufgetaucht.


Dieses Muffellamm wurde innerhalb eines zwei Meter hohen Zauns gerissen. © Ludger Höne

Niedersachsen: Wölfe Thema im Wahlkampf

Im Wahlkampf kocht so manches Thema hoch. Daher denkt jetzt sogar eine rot-grüne Regierung darüber nach, nicht nur einzelne Wölfe abschießen zu lassen.


Die Landtagsabgeordnete Elke Twesten wechselte von den Grünen zur CDU. © Elke Twesten

Die vor den Grünen floh

Der Parteiübertritt der Abgeordneten Elke Twesten von Bündnis 90/ Die Grünen zur CDU brachte einen Landtag zu Fall. Im Interview erklärt sie ihre Gründe.