Nandus bald bejagbar?

Die Nandu-Population in Mecklenburg-Vorpommern wird immer größer. Nun wird geprüft, wie mit den Vögeln umgegangen werden soll.

Jäger schießt entlaufenen Nandu

Ein entlaufener Nandu stellte eine Gefahr für Menschen und Straßenverkehr dar. Das Landratsamt gab ihn zum Abschuss frei. Töten musste den Vogel ein Jäger.

Der (Nasen-)Bär ist los

Jäger fangen einen südamerikanischen Kleinbären im Kreis Soest (Nordrhein-Westfalen) und übergeben ihn ans Ordnungsamt. Was dann folgt würde glatt als Slapsticknummer durchgehen.

Folgen des Klimawandels?

Die Jahresdurchschnittstemperatur steigt seit Jahren. Dass eine im Kreis Traunstein gesichtete Antilope aus Afrika eingewandert ist, bleibt dennoch unwahrscheinlich. Woher sie kommt, weiß allerdings keiner.

Zähe Laufvögel

Nandus stammen aus Südamerika, lieben die offene Landschaft und sind wenig scheu. Das alles müsste ihnen in Deutschland eigentlich zum Verhängnis werden. Eigentlich...

Nandu-Zählung im Norden

Die Arbeitsgruppe Nandumonitoring und das Biosphärenreservat Schaalsee zählen in diesen Tagen erneut die Nandus. Der bis zu 1,40 Meter große Laufvogel gehört seit etwa 13 Jahren zur Tierwelt Nordwestmecklenburgs. Er wird als...

Jäger erschießt halbzahmen Nandu

Ein Jäger hat bei Kirchötting (Lkr. Erding, Bayern) Ende März einen Nandu erschossen. Da das halbzahme Tier laut Polizeidirektion Erding eine Gefahr für den Straßenverkehr darstellte, bat die Exekutive den Jagdpächter den Laufvogel...

Nandus zum Abschuss frei

Im Biosphärenreservat "Schaalsee" dürfen ab sofort zu Untersuchungszwecken zehn Nandus geschossen werden. Dies teilte der Pressesprecher des schleswig-holsteinischen Ministeriums für Landwirtschaft, Umwelt und ländliche Räume...

Nandus kämpfen ums Überleben

Schlechte Zeiten für die rund 120 Nandus in Nordwestmecklenburgs Wildbahn: Eiskalte Winde, Schnee und Temperaturen von bis zu 16 Grad minus setzen den Vögeln stark zu. Im Biosphärenreservat Schaalsee sind schon einige verendete Nandus gefunden worden. "