Großer Erfolg für Auswilderungsprojekt

Nach über zwei Jahrhunderten kamen im Pfälzerwald erstmals wieder Luchse zur Welt. Die beiden Elterntiere wurden erst vergangenes Jahr dort angesiedelt.

Das Zeug zum Schreiben?

Dann stell Dein journalistisches Talent unter Beweis und schick uns Deine ganz persönliche Jagdstory! Gewinn eine von drei hochwertigen Leica-Fotokameras und werde Autor/in in unserem PIRSCH-Team.

Zehn „kleine“ Wolfswelpen…

... konnten in Sachsen auf ein Foto gebannt werden. Nach Angaben des Kontaktbüros „Wolfsregion Lausitz“ stammen sie alle aus dem gleichen, dem Daubaner Rudel.

Selbstdarstellungen eines Egomanen

In der Affäre um den Tierfilmer Andreas Kieling, der in einem Wolfsfilm für das ZDF Wolfshunde für Lausitz-Wölfe „verkauft“ hat, attackiert Wildbiologe Ulrich Wotschikowsky jetzt den Filmemacher in einem Offenen Brief an den Sender hart.

Kielings Märchenstunde

In einem offenen Brief an das Zweite Deutsche Fernsehen (ZDF) erhebt der Forstbeamte des Bundesforstbetriebes Nördliches Sachsen-Anhalt, Klaus Puffer, schwere Vorwürfe an der Sendung „Terra X – Kielings wildes...

Tierfilmer vergrämen Adler

Am unteren Inn galt seit den letzten zwei Jahren ein Seeadlerpaar als wieder heimisch. Durch das rücksichtslose Verhalten eines Film–Teams während der Balz dieser bedrohten Greifvögel wurde das Brutpaar so stark gestört, dass es seinen Horst nicht mehr annahm.

Nachwuchs bei den Wölfen

Eine im September durchgeführte Bestandsaufnahme hat ergeben, dass in der Lausitz mittlerweile sechs Wolfsfamilien sicher nachgewiesen sind. Im Sommer 2010 wurden dort insgesamt 26 Welpen gezählt. Die Territorien der Wolfe liegen in den Bundesländern Brandenburg und Sachsen.