Jagen im Schilf ist für alle Beteiligten stets eine große Herausforderung (Symbolbild). © EM

Jäger von Keiler getötet

Bei einer Drückjagd kam gestern ein Jäger ums Leben. Er wurde während des Treibens von einem Keiler angenommen und verstarb an seinen Verletzungen.


Die Abschussprämie soll unabhängig von Alter und Größe der Wildschweine gezahlt werden (Symbolbild). © pixabay.com

CDU fordert Jagd in Schutzgebieten und Abschussprämie

Aus Angst vor der ASP will die CDU Schwarzwild stark reduzieren. Neben der Jagd in Schutzgebieten sollen Prämien gezahlt und Hilfsmittel erlaubt werden.


Durch die überhöhten Schwarzwildbestände steigt auch die Verbreitungsgefahr der ASP. © Pixabay.com/Hans Braxmeier

Taskforce gegen ASP

Immer wieder gibt es neue Versuche, die ASP einzudämmen. Mecklenburg-Vorpommern erklärt nun der Schweinepest den Krieg.


Viele Touristen füttern die fast handzahmen Wildschweine auf Usedom. © Lutz G. Wetzel

Wildschwein-Alarm auf Usedom

„ARTE Re:“ begleitet den Förster Felix Adolphi und den Jäger Thilo Naumann bei ihrer aufreibenden Jagd auf die Wildschweine von Usedom.


Die Nandus aus Mecklenburg-Vorpommern sind die einzigen wilden in Europa. © Jan Piecha

Jagd auf Nandus?

Die Zahl der Laufvögel steigt seit Jahren. Jetzt denkt das Umweltministerium über Abschüsse nach.


Keilerwaffen © FS

Starke Trophäen

Bei der Landestrophäenschau 2017 wurden im Rahmen des Landesjägertags der Jägerschaft Mecklenburg-Vorpommerns wieder starke Trophäen gezeigt, die im vergangenen Jagdjahr erbeutet werden konnten. Weidmannsheil!


Minister Dr. Till Backhaus auf dem Landesjägertag. © FS

Minister nennt "Zauberformel" zur Niederwildhege

Dr. Till Backhaus lobte jüngst die Jägerschaft und verkündete, mehr Arten eine Jagdzeit geben zu wollen.


Landwirtschaftsminister Backhaus (SPD) will Jagdgenossen entlassten. Foto: FS © FS

Jagd: kein elitäres Hobby

Mecklenburg-Vorpommerns Landwirtschaftsminister Dr. Till Backhaus fordert in einer aktuellen Pressemitteilung, dass Jagdgenossen von Katastergebühren befreit werden müssen.


Verwaltungsgebäude des Müritz-Nationalparks in Hohenzieritz. Foto: HK © HK

Jagdschein verweigert

Der ehemalige Leiter des Nationalparkamtes Müritz darf auch in der nächsten Zeit nicht jagen. Das hat nun das Verwaltungsgericht Greifswald entschieden.


Der Unfallwagen: Das Reh flog in Kopfhöhe durch die Frontscheibe. Foto: Polizei © Polizei

Reh durchschlägt Frontscheibe

Während Jägerinnen und Jäger landauf und landab versuchen, die Straßen durch verschiedene Maßnahmen sicherer zu machen, geschah am vergangenen Freitag gegen 19.00 Uhr im Landkreis Miltenberg in Unterfranken ein schwerer Wildunfall.


Künftig sollen maximal nur mehr 50 Schützen je Jagd im Nationalpark "antreten". Foto: Homepage-Ausriss NDR © Homepage-Ausriss NDR

Minister richtet Jagd neu aus

Mecklenburg-Vorpommerns Umweltminister Dr. Till Backhaus hat aus den jagdlichen Verfehlungen im Müritz Nationalpark im vergangenen Jahr Konsequenzen gezogen. Die diesjährigen Herbstjagden werden unter Kontrolle des Ministeriums organisiert.


Verwaltungsgebäude des Müritz-Nationalparks in Hohenzieritz. Foto: HK © HK

Neues im Fall Jagszent

Umweltminister Till Backhaus hat bei einem offiziellen Treffen am 13. Mai im Nationalparkamt in Hohenzieritz mit verschiedenen Jagd- und Naturschutzvereinigungen im Bereich des Nationalparks Müritz die Ergebnisse des abgeschlossenen Untersuchungs...


Das Land will künftig gerissene Haus- und Nutztiere bis zu 100 Prozent aus eigener Tasche ersetzen. Foto: AK © AK

Geld für gerissene Nutztiere

Vom Wolf gerissene Haus- und Nutztieren sollen künftig bis zu 100 Prozent vom Land beglichen werden. Das besagt die neue Förderrichtlinie des Umweltministeriums. Voraussetzung für den Schadenersatz ist, dass das Landesamt für Umwelt...