Nilgänse gehören zu den invasiven Arten (Symbolbild). © Bernhard Volmer

Frankfurt geht Nilgänsen ans Gefieder

Die Nilgans zählt zu den invasiven Arten. Dass sie diese Einstufung zurecht hat, bekommt Frankfurt nun zu spüren. Jagd im Freibad soll Abhilfe schaffen.


Bei der Erntejagd auf Schwarzwild kam es auf Rügen zu einem schweren Unfall. © Carol Scholz

ASP: Schonzeit für Überläufer soll aufgehoben werden

Das Umweltministerium NRW reagiert auf die Ausbreitung der ASP. Es bittet um die Aufhebung der Schonzeit für Überläufer und weitere Maßnahmen.


Hunde-Osteopathin Kristin Schulte versucht vorsichtig die Blockaden bei Flat-Coated-Retriever Hündin Becassine zu lösen. © Markus Stifter

Mit sanftem Druck gegen Blockaden

Mit wenigen Handgriffen schafft es Osteopathin Kristin Schulte Wirbelblockaden und Verspannungen bei Jagdhunden zu lösen. So sind die Jagdhelfer oft ganz ohne Medikamente wieder einsatzbereit. Wir haben die Jägerin und Therapeutin einen Tag bei ihrer Arbeit begleitet.


Wahrscheinlicher als ein Tollwutbefall ist eine Staupeinfektion (Symbolbild). © Dr. Armin Deutz

Tollwutwarnung? Wohl eher Panikmache!

Die Frankfurter Polizei vermeldete in einer Pressemitteilung die Erlösung eines vermutlich mit der Seuche infizierten Fuchses. Eine Einschätzung, die auf Verwunderung bei Experten stößt.


Keiler abgekommen © Michael Breuer

Schießen oder schonen?

Krankes oder kümmerndes Wild darf und sollte erlegt werden, auch während der Schonzeit und über den Abschussplan hinaus. Aber was sind wirkliche Gründe für einen echten „Hegeabschuss“?


Aus Angst vor einer flächendeckenden Ausbreitung, soll nun eine Rentierherde gekeult werden (Symbolbild). © Naturfoto Hofmann

Total-Abschuss als Rettung?

Ein Jahr ist es her, dass in Norwegen der erste Fall von Chronic Wasteing Disease (CWD) bei einem Rentier nachgewiesen wurde. Aus Angst vor einer flächendeckenden Ausbreitung, will die norwegische Regierung nun drastische Maßnahmen zum Schutz der Wildpopulation anwenden.


Im Landkreis Greiz (Thüringen) verendeten außer diesem Widder etwa 50 weitere Wildschafe. © Archiv

Muffelsterben

Im Landkreis Greiz sind seit Anfang Februar 2017 etwa 50 eingegangene Muffel gefunden worden. Ein Umstand, der die Jägerschaft zunächst vor ein Rätsel stellte.


Foto: Dr. D. Schatz © Dr. D. Schatz

Eidechsen vs. Borreliose

Auf Madeira gibt es fast überall die Madeira-Mauereidechsen. Die meisten Bewohner der Insel im Atlantik sind nicht gut auf die kleinen Reptilien zu sprechen. Sollten sie aber.


Echte Plage: Massiver Zeckenbefall am Behang. Foto: PES © PES

Zeckenschutz beim Hund

Zecken gefährden nicht nur die Gesundheit von Menschen, sondern auch die von Hunden. Der Verband für das Deutsche Hundewesen (VDH) will jetzt bei Hundehaltern ermitteln, wie diese ihre Vierbeiner vor den Plagegeistern schützen...